Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuer Trainer für Lewis Hamilton

McLaren-Star mit Höhentraining in Colorado

Foto: Wolfgang Wilhelm 73 Bilder

Lewis Hamilton hat 2010 knapp den WM-Titel verpasst. 2011 will er wieder eine Meisterschaft feiern. Am Fitnesszustand sollte es nicht scheitern. Der McLaren-Star ging mit seinem neuen Trainer in ein Höhentraingslager nach Colorado.

19.01.2011 Tobias Grüner

Die Saison 2011 ist so anstrengend wie nie zuvor. Von Mitte März bis Ende November warten 20 Rennen auf die Formel 1-Piloten. Mit Bahrain, Abu Dhabi, China, Malaysia, Indien und Singapur stehen wieder einige Grand Prix auf dem Kalender, die den Fahrern alleine schon von den klimatischen Bedingungen alles abverlangen.

Acht der 20 Rennen werden zudem im Wochenrhythmus gefahren und nicht mit 14 Tagen Pause. "Da kann man nicht bei beiden Rennen 100 Prozent geben. Man muss sich die Kräfte einteilen", erklärte Ferrari-Fahrer Fernando Alonso.

2011 ist volle Konzentration gefragt

In der kommenden Saison wird die körperliche Fitness auch noch aus einem anderen Grund besonders wichtig. Mit dem beweglichen Heckflügel und dem KERS-System muss der Fahrer noch zwei weitere Elemente aus dem Cockpit steuern, die zu jedem Zeitpunkt des Rennens volle Konzentration verlangen.

Ein professionelles Fitness-Programm gehört somit bei jedem Fahrer zur Vorbereitung dazu. McLaren-Pilot Lewis Hamilton wollte allerdings ganz auf Nummer sicher gehen. Über Weihnachten flog der Weltmeister von 2007 in die Rocky Mountains. Im US-Bundesstaat verbrachte Hamilton viele Stunden im Fitness-Raum und machte lange Schnee-Laufeinheiten auf Skiern und mit Schuhen.

Hamilton trainiert in 3.700 Metern Höhe

Dabei blieb Hamilton dauerhaft in einer Höhe von 2.600 bis 3.700 Metern, um die Zahl der roten Blutkörperchen zu erhöhen und das Trainingsprogramm noch zu intensivieren. Mit dabei war auch Hamiltons neuer Fitness-Coach Antti Vierula. Der Finne wird seinen Schützling nicht nur im Fitness-Raum trainieren, sondern auch einen Essensplan aufstellen und ihn an die Strecke begleiten.

Sein ehemaliger Trainer, Clayton Green, wird auf eine höhere Stelle bei McLaren versetzt, auf der er die körperliche Leistungsfähigkeit des gesamten Teams verbessern soll. "Bei McLaren haben wir uns dazu verpflichtet, ein Team mit unglaublicher Stärke und Tiefe in jeder Abteilung aufzubauen", erklärt Teammanager Jonathan Neale.

Auch Vettel mit finnischem Trainer

Dass ein finnischer Fitness-Coach nicht schaden kann, bewies in der vergangenen Saison Sebastian Vettel. Der Weltmeister trainiert seit zwei Jahren mit Tommi Parmakoski. Der ehemalige Eishockey-Torwart wurde Vettel übrigens ausgerechnet von McLaren-Arzt Aki Hintsa empfohlen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden