Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Luca di Montezemolo bestätigt

Ferrari 2015 ohne Fernando Alonso

Alonso & Montezemolo - Ferrari Foto: xpb 54 Bilder

Bei seinem Abschied von Ferrari hatte Ex-Präsident Luca di Montezeomolo noch eine wichtige Nachricht für die Tifosi. In einem TV-Interview bestätigte er offiziell, dass Fernando Alonso die Scuderia verlassen wird.

16.10.2014 Tobias Grüner

Große Überraschungen bei der Fahrerwahl von Ferrari für die Saison 2015 sind nicht mehr zu erwarten. Sebastian Vettel wird neuer Teamkollege von Kimi Räikkönen. Es fehlt nur noch die offizielle Bestätigung aus Italien. Dieser lang erwarteten Bestätigung sind wir nun immerhin einen Schritt näher gekommen.

In einem Interview mit dem italienischen TV-Sender RAI nahm Ex-Präsident Luca di Montezemolo kein Blatt vor den Mund. Fernando Alonso wird Ferrari verlassen, erklärte der Italiener: "Er verlässt Ferrari aus 2 Gründen: So wie ich es verstehe sucht er die Erfahrung einer neuen Umgebung, mit neuer Motivation und dann ist er in einem Alter, in dem man nicht mehr lange auf Siege warten kann."

Alonso sucht neue Motivation außerhalb von Ferrari

Alonso hatte seinen Abschiedswunsch auch schriftlich gegenüber Ferrari bestätigt. Der Vertrag für 2015 wurde augelöst. "Rennfahrer brauchen manchmal neue Motivation, neue Umgebungen und neue Reizpunkte. Der Fall von Michael Schumacher, der ja viele Jahre bei uns war, ist etwas ganz Besonderes. "

2010 und 2012 war Alonso nah dran am Gewinn des Titels. Doch im letzten Saisonrennen machte ihm stets Sebastian Vettel einen Strich durch die Rechnung. Anschließend ging es nur noch bergab. "Vor allem die aktuelle Saison ist unter allen Aspekten eine Enttäuschung, aber so ist der Sport", erklärte Montezemolo.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden