Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mark Webber

Button mit derzeit "größten Problemen"

Mark Webber Foto: dpa 56 Bilder

Sebastian Vettels Teamkollege Mark Webber glaubt an einen WM-Vierkampf in der Formel 1 bis zum Saisonende. Bei Brawn GP-Pilot Jenson Button sieht er derzeit die größten Schwächen. Button kam in den vergangenen fünf Rennen nicht aufs Podium.

02.09.2009

In seiner Kolumne beim britischen Sender BBC schrieb der Red-Bull-Pilot am Mittwoch (2.9.): "Ich glaube wirklich, dass die WM bis zur letzten Minute spannend bleibt." Spitzenreiter Jenson Button sieht der Australier derzeit in der Defensive. "Er ist der Mann, der derzeit die größten Probleme hat", meinte Webber.

Vor dem Großen Preis von Italien am 13. September in Monza hat der BrawnGP-Fahrer Button mit 72 Zählern noch 16 Punkte Vorsprung auf seinen Teamkollegen Rubens Barrichello (56 Punkte). Dritter ist Vettel (53) vor Webber (51,5). Button, Anfang der Saison noch Seriensieger, war am Sonntag beim Grand Prix im belgischen Spa erstmals in diesem Jahr nicht ins Ziel gekommen. In den vergangenen fünf Rennen verpasste der Brite jeweils einen Podestplatz.
 
Insgesamt sind noch fünf Rennen zu fahren. "Es sind noch eine Menge Punkte zu vergeben, und wir haben zuletzt gesehen, wie verdreht und verrückt es zugehen kann", schrieb Webber. Er geht von einem Showdown in Abu Dhabi aus. "Jenson muss nach dem Rennen in Brasilien elf Punkte Vorsprung haben, damit es nicht dazu kommt", meinte der Australier. "Danach sieht es im Moment aber nicht aus."
 

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden