Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Spektakuläre McLaren-Unfälle

Die Crashpiloten von McLaren

GP Bahrain 2006 Räikkönen Crash Foto: Wolfgang Wilhelm 49 Bilder

Lewis Hamilton ist nicht das erste Crash-Kid bei McLaren. Wir haben in der Formel 1-Fotokiste gekramt und die wildeste Abflüge der letzten 30 Jahre zusammengesammelt. Der Crash mit Button war bereits die dritte Kollision zwischen zwei McLaren-Teamkollegen.

02.07.2011 Tobias Grüner

Lewis Hamilton sorgt immer für Action. Ganz oder gar nicht, "Hero or Zero" lautet das Motto des schnellen Engländers. Wer zögert, sollte es gleich sein lassen. Mit spektakulären Rennen, grandiosen Aufholjagden und beinharten Überholmanövern gewann der Weltmeister von 2008 die Herzen vieler Fans. Allerdings stand sich der McLaren-Pilot mit seiner aggressiven Gangart auch hin und wieder selbst im Weg.

Hamilton verspielt Titel

In der Saison 2008 hatte der heute 26-Jährige den Titel schon so gut wie in der Tasche. Ein Ausrutscher auf abgefahrenen Reifen in der Boxeneinfahrt von Shanghai gab der Konkurrenz wieder Hoffnung. Ein Verbremser im Kampf gegen Teamkollege Fernando Alonso warf ihn beim Finale in Sao Paulo weit zurück. Später besiegelte ein Getriebeproblem den Verlust des Titels an Kimi Räikkönen.

Auch 2010 hätte Hamilton mit etwas mehr Vorsicht wohl den Titel gewonnen. Wäre er in Monza und Singapur einfach auf seiner Position geblieben, hätte es rechnerisch zur Meisterschaft gereicht. So verlor er wertvolle Punkte im Kampf gegen Felipe Massa und Mark Webber und musste am Ende Sebastian Vettel gratulieren.

Mit seinen insgesamt vier Kollisionen sorgte er in Monaco und Kanada erneut für Schlagzeilen. Negativer Höhepunkt war der Ausfall nach dem Zweikampf mit Teamkollege Jenson Button. In Valencia fuhr der Brite schon deutlich defensiver. Die Formel 1-Gemeinde hofft nicht, dass Hamilton auf lange Sicht vorsichtiger wird. Ist er doch immer ein Garant für Spektakel und Schlagzeilen.

Teamkollisionen haben bei McLaren Tradition

Hamilton führt auch nur eine gute McLaren-Tradition weiter. In der Historie des Rennstalls aus Woking gab es einige aggressive Racer, die keinem Zweikampf aus dem Weg gegangen sind. Auch unter Teamkollegen hat es schon mehrfach gekracht. Unvergessen bleibt das Duell Ayrton Senna gegen Alain Prost 1989 in Suzuka. Auch der Crash zwischen Juan-Pablo Montoya und Kimi Räikkönen in Indianapolis ist den Fans noch gut in Erinnerung.

Für unsere Fotogalerie haben wir uns noch einmal auf die Suche nach den spektakulärsten "Zwischenfällen" in der McLaren-Historie gemacht und haben einige heftige Abflüge gefunden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden