Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Barcelona-Updates 2012

Neue McLaren-Nase kommt zum Einsatz

McLaren Nase Mugello Test 2012 Foto: ams 35 Bilder

Teamchef Martin Whitmarsh hat bestätigt, dass McLaren in Barcelona mit der neuen hohen Nase antreten wird, die man in Mugello erstmals getestet hatte. Der Engländer warnt aber zugleich vor zu hohen Erwartungen.

09.05.2012 Tobias Grüner

In Barcelona hat das Versteckspiel ein Ende. Nach dem kurzen Auftritt bei den Testfahrten in Mugello will McLaren die neue stark modifizierte Nase am MP4-27 auf dem Circuit de Catalunya etwas intensiver ausprobieren.

Neue McLaren-Nase nur ein kleiner Schritt

"Die Chancen stehen gut, dass wir sie im Rennen wiedersehen", erklärte Teamchef Martin Whitmarsh vor dem Spanien-Wochenende. Schon in Mugello habe man einige wertvolle Testdaten sammeln können. Es gebe also genug Erfahrung, um die neue Front richtig abzustimmen um einen Vorteil auf der Rennstrecke zu erlangen.

"Man sucht klassischerweise immer nach weniger Luftwiderstand und mehr Anpressdruck", erklärt Whitmarsh. "Heutzutage muss man aber eher kleinere Schritte machen. Verbesserungen sind eher bescheiden." Einen großen Sprung nach vorne erwartet der Engländer nicht.

McLaren will Luftstrom zum Heck verbessern

Die Veränderungen für die Ingenieure seien allerdings beträchtlich. Vor allem die Befestigung und die Verbindungsstreben zum Flügel unterscheiden sich stark von der deutlich tieferen und stärker gekrümmten Nase, die zuvor in der Saison zum Einsatz kam.

"Man muss den Luftstrom zum Rest des Autos richtig beeinflussen. In diesem sehr kritischen Teil des Autos versucht man immer kleine Verbesserungen zu finden. Im Heck gibt es viele Restriktionen, deshalb kann man mehr erreichen, wenn man den Luftstrom weiter vorne verändert als das Heck selbst zu umzubauen."

McLaren reist verhalten optimistisch nach Katalonien. Die Pleite von Bahrain soll sich nicht wiederholen. "Man weiß aber nie, was die anderen machen", warnt Whitmarsh. "In diesem Sport kann man sich nie sicher sein, dass man alles berücksichtigt hat."

In unserer Fotogalerie zeigen wir noch einmal neue und alte Nase im Vergleich.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden