Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

McLaren-Mercedes

Whitmarsh bietet Rücktritt an

Martin Whitmarsh Foto: dpa 14 Bilder

Im Zuge der Safety-Car-Affäre von Melbourne hat McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh seinen Rücktritt angeboten. Eine Entscheidung darüber müssen jetzt die Anteilseigner fällen.

05.04.2009 Tobias Grüner

Die Lügen nach dem Australien Grand Prix und die anschließende Disqualifikation von Lewis Hamilton haben das Team McLaren-Mercedes im Mark erschüttert. Als erste Reaktion wurde der Hauptverantwortliche Dave Ryan suspendiert. Nun will sich auch der Teamchef nicht vor persönlichen Konsequenzen verschließen.

Er sei bereit, seinen Rücktritt anzubieten, sagte Whitmarsh am Sonntag (5.4.) in Sepang. Jetzt läge es in der Hand der Anteilseigner, wie es mit ihm weitergeht. Der Silberpfeil-Boss hatte den Posten erst am 1. März vom langjährigen Teamchef Ron Dennis übernommen. Mit dem holprigen Saisonstart, schwachen Testergebnissen und natürlich der Disqualifikation des Weltmeisters legte Whitmarshs Karriere als neues Teamoberhaupt einen glatten Fehlstart hin.

Krise zwischen McLaren und Hamilton?

Nach einer Meldung der "Sunday Times" soll auch Lewis Hamilton einen Moment überlegt haben, sein Team zu verlassen bzw. seine Formel 1-Karriere zu beenden. Der Star sieht sich vom Ex-Teammanager Dave Ryan zu den Aussagen in Melbourne verführt und entschuldigte sich später in einer eigens im F1-Mediacenter anberaumten Pressekonferenz.

Ob die Affäre noch weitere sportliche Konsequenzen nach sich zieht, ist noch nicht entschieden. FIA-Boss Max Mosley bestätigte, dass dem Weltrat noch kein Bericht über die Angelegenheit vorliegt. Deshalb wolle er die ganze Angelegenheit auch nicht kommentieren.

Umfrage
Ist Brawn GP in Malaysia zu schlagen?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden