Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

McLaren-Mercedes

Whitmarsh erklärt Erfolgsgeheimnis

Martin Whitmarsh Jenson Button Foto: xpb 37 Bilder

McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh hat allen Grund dazu, stolz auf die Leistung seines Teams zu sein. Seiner Meinung nach bringt McLaren vor allem der ganzheitliche Ansatz das Auto in allen Punkten zu verbessern nach vorne

21.06.2010 Bianca Leppert

Zwei Doppelsiege in Folge. Diese Bilanz sagt eigentlich alles. McLaren ist die neue Macht in der Formel 1. Martin Whitmarsh ist nach den zwei Erfolgen in der Türkei und Kanada nun ganz beflügelt.

Firmengründer Bruce McLaren schaute von oben zu

"Nach zwei Doppelsiegen in Folgen kam es mir vor, als hätte Bruce McLaren persönlich auf uns herab geschaut und gelächelt. Vor allem nachdem wir an seinen 40. Todestag erinnert haben", meint Whitmarsh. "Ich bin mir sicher, Bruce hätte auch den unnachgiebigen Anspruch geschätzt, den wir an die Technik und die Weiterentwicklung des MP4-25 stellen."
 
Whitmarsh ist sich sicher, dass McLaren-Mercedes auf diesem hohen Level auch für den Rest der Saison weitermachen kann. "Ich glaube wir haben in den vergangenen zwei Rennen gezeigt, dass uns in Sachen Motivation nichts fehlt. Mit der stetigen Weiterentwicklung des Autos, gehe ich davon aus, dass wir bei den meisten der verbleibenden Rennen eine Bedrohung sein können."

Die Details sind in der Formel 1 entscheidend

Das Geheimnis des Erfolgs sieht er in der Detailarbeit begründet Zwar hatte McLaren schon einen deutlichen Vorsprung durch den F-Schacht am Anfang der Saison, tritt nun aber nicht auf der Stelle, sondern versucht das Entwicklungstempo der anderen Teams mitzugehen. "Natürlich ist uns die ständige Weiterentwicklung nicht fremd - es ist eine der größten Stärken des Teams", sagt Whitmarsh. "Wir sind voll dabei jedes Detail in Sachen Performance zu optimieren. Nichts ist zu klein, um übersehen zu werden. Das ist der ganzheitliche Ansatz, der die Belohnung bringt und uns erlaubt, das Auto in jedem einzelnen Bereich zu verbessern."
 
Neben den technischen Verbesserungen spielt aber auch der Faktor Mensch bei McLaren in Sachen Fehlervermeidung eine Rolle. "Wir konzentieren uns auch verstärkt auf das Team", erklärt Whitmarsh. "Wir schauen auf die Boxenstopps, die Strategie und die Technik. Und wir sehen auch in dieser Hinsicht Vorteile."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden