Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

McLarens Upgrade-Liste für Barcelona

Windkanalreifen schuld an Misere?

Jenson Button GP China 2013 Foto: McLaren 22 Bilder

McLaren und Sauber kämpfen mit Startschwierigkeiten. Beide Autos verlieren beim Einlenken Abtrieb. Analysen haben ergeben, dass Pirellis Windkanalreifen beide Teams möglicherweise auf eine falsche Fährte geschickt haben. In Barcelona wird nachgerüstet.

17.04.2013 Michael Schmidt

McLaren hat sein Rennauto neu definiert. Hohe Nase, Pullrod-Vorderachse, Seitenkästen mit extremer Flaschenhalsform, eine angehobene Hinterachse. Der MP4-28 unterscheidet sich in 4 Punkten radikal vom Vorgänger. Auch Sauber setzte auf Risiko. Kein Auto hat so schlanke Seitenkästen. Nach den ersten 3 Rennen wird klar. Die Joker haben noch nicht gestochen.

Die Wirklichkeit hält nicht, was der Windkanal verspricht. In beiden Lagern berichten die Fahrer von ähnlichen Problemen. Beim Einlenken reißt der Abtrieb ab. Der Speed kann nicht mit in die Kurve genommen werden. Logische Gegenmaßnahmen wie eine steifere Fahrwerksabstimmung helfen auf eine Runde, treiben aber auch den Reifenverschleiß in die Höhe. Also muss man mit einem unbefriedigenden Kompromiss leben.

Neue Reifen verformen sich stärker

Wie auto motor und sport in seiner aktuellen Ausgabe (Heft 9/2013) berichtet, hat die Misere auch mit den neuen Pirelli-Reifen zu tun. Sie haben eine eckigere Kontur als die 2012er Reifen, und sie walken anders, was einen gravierenden Einfluss auf die Aerodynamik hat. Zeitlupenaufnahmen zeigen, dass sich die Reifen in den Kurven wegen der weicheren Seitenwände deutlich stärker verformen als 2012. Und plötzlich stimmt das ganze Strömungsbild nicht mehr, im Heck dramatischer als vorne.

Aufgefallen ist die Problematik, als sowohl der McLaren als auch der Sauber auf Intermediates konkurrenzfähiger waren als auf Slicks. Die Mischreifen haben andere Formen als ihre profillosen Brüder. Der spezielle Charakter der Reifen zeigt sich auch daran, dass Lotus und Force India mit dem umgekehrten Problem wie McLaren und Sauber kämpfen. Stark auf Slicks, schwach im Regen.

2013er Windkanalreifen in der Kritik

Das Problem liegt offenbar in den aktuellen 60-%-Reifen für die Windkanalmodelle. Ingenieure vieler Teams berichten, dass sie den realen Reifen viel schlechter abbilden als die 2012er Modellreifen. Vor allem die Verformung in der Kurve wird nicht richtig dargestellt.

Die reichen Teams rüsten ihre Windkanalmodelle deshalb mit aktiven Fahrwerken aus, um die Reifen dazu zu zwingen so zu walken, wie sie das in Wirklichkeit tun. Wer sein Vorjahresauto nur weiterentwickelt hat, ist von der Reifenmisere weniger betroffen. Der Red Bull RB9, Ferrari F138 und Lotus E21 funktionierten auf Anhieb wie von den Ingenieuren gewünscht.

McLaren mit großem Upgrade in Barcelona

McLaren und Sauber müssen ihre neuen Konzepte erst verstehen und an die neuen Reifen anpassen. Beide machen Fortschritte. Sauber mit einem modifizierten Heckflügel, McLaren mit einer geänderten Auspuffposition und neuen Seitenkästen. "Es geht in die richtige Richtung", stellte Nico Hülkenberg zufrieden fest.

Jenson Button lobte den Schnellschuss aus der Hüfte ohne Windkanaltest: "Unser Rückstand ist von 1,5 Sekunden Rückstand in Australien auf 0,9 Sekunden in Malaysia und jetzt 0,7 Sekunden in China geschrumpft." Zu wenig, findet Teamchef Martin Whitmarsh. Er kündigt eine Runderneuerung des MP4-28 an, die in Barcelona debütieren soll. Sie wird natürlich wieder mit Hilfe des Windkanals und dem Wissen, dass die Windkanalreifen irreführend sein können, entstehen.

Für auto motor und sport hat Whitmarsh die Änderungsliste aufgezählt: Frontflügel, Leitbleche, Seitenkästen, Auspuff, Unterboden, Motorabdeckung und Heckflügel. Also das halbe Auto. Keine Angst: Es geht nicht zurück Richtung MP4-27. Whitmarsh verspricht: "Die Nase bleibt hoch, und die Vorderradaufhängung behält das Pullrod-Prinzip."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden