Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mehr Power für McLaren

Honda plant 4 Motorwechsel

McLaren - Formel 1 - GP Belgien - Spa-Francorchamps - 20. August 2015 Foto: ams 11 Bilder

Honda setzt beim GP Belgien neue Motoren ein. Angeblich auf Ferrari-Niveau. Jetzt kommt heraus, dass Honda für Fernando Alonso und Jenson Button gleich 2 Mal die Motoren wechselt. Am Freitag und am Samstag. Wir erklären warum.

20.08.2015 Michael Schmidt

Der GP Ungarn brachte für McLaren-Honda das erste Erfolgserlebnis. 12 Punkte, ein fünfter Platz für Fernando Alonso, ein neunter Rang für Jenson Button. Wäre beim Zurückrunden in der SafetyCar-Phase hinter Max Verstappen nicht eine 17 Sekunden-Lücke aufgerissen, wäre Alonso sogar Vierter geworden. Und Button vermutlich Achter.

Doch das ist Schnee von gestern. In Budapest spielte der Motor nur eine untergeordnete Rolle. In Spa bestimmt er über Sieg oder Niederlage. Auf den langen Vollgaspassagen von Kemmel und Blanchimont braucht man Power. Außerdem zählt Spa zu den Strecken, auf denen es extrem schwer ist, jede Runde im Rennen genug Leistung zu rekuperieren, um die Batterie zu füllen. Genau das waren bislang die Schwachpunkte von Honda.

3 Token für Brennraum-Änderungen

Deshalb zieht Honda beim GP Belgien seinen zweiten Joker. Änderungen im Brennraum sollen die Leistung steigern. Das kostet drei Token. Optimisten bei Honda sprechen davon, damit auf Ferrari-Niveau zu sein. Das wird selbst in McLaren-Kreisen angezweifelt. Angeblich wird nicht einmal die Hälfte der Power entfesselt, die nötig wäre, um Ferrari herauszufordern.

Es ist auch zu hören, dass Honda mit den jüngsten Änderungen vorläufig am Ende seiner Weisheit angelangt ist. Man hat zwar noch 4 Token in der Hinterhand, aber offenbar nicht die nötigen Ideen dafür. Sämtliche Modifikationen bis zum Saisonende sollen die Zuverlässigkeit verbessern. Was durch die Hintertür manchmal auch mehr Leistung bedeutet.

Honda wird die neue Motorenspezifikation gleich 2 Mal einführen. Alonso und Button bekommen am Freitag und am Samstag je zwei neue Motoren samt der ganzen Zusatzaggregate. Die Mechaniker müssen also 4 Mal die Antriebseinheit tauschen.

Teamchef Eric Boullier erklärt den Hintergrund: "So stocken wir unseren Pool an Motoren auf, die wir dann in den nächsten Rennen einsetzen können. Und wir werden nur ein Mal dafür bestraft. Wir müssen wegen der Einführung des neuen Motors sowieso von hinten starten. Also warum nicht 2 Mal tauschen. Weiter hinten als hinten geht nicht. Wir nehmen die Strafe auf einer Strecke, auf der wir uns nicht so viel ausrechnen können wie in Ungarn oder Singapur.“

Das Problem mit dem Abreißvisier

Nach den Erfahrungen von Budapest kann es McLaren gar nicht mehr erwarten, bis der GP-Tross in Singapur aufschlägt. Das Auto wird immer besser. Und Singapur könnte für McLaren das beste Rennen des Jahres werden. GPS-Messungen haben gezeigt, dass Alonso in seiner Qualifikationsrunde am Hungaroring von Kurve 6 bis Kurve 14 genauso schnell unterwegs war wie die Red Bull. In den ersten zwei Kurven verlor der Spanier eine halbe Sekunde. Die Reifen blockierten beim Bremsen, weil sie noch nicht richtig auf Temperatur waren.

Auch in Spa hat McLaren nachgelegt. Der MP4-30 bekommt einen neuen Frontflügel, Heckflügel, Unterboden und modifizierte Leitbleche. Die vierte Version der neuen Frontflügel-Familie wird erst am Samstag in Belgien eintreffen.

Die Aerodynamik des McLaren ist inzwischen so extrem, dass sich ein kurioses Problem einstellt. Beim GP Ungarn war zum zweiten Mal in diesem Jahr eine der hinteren Bremsbelüftungen an Alonsos Auto mit einem Abreißvisier verstopft. Die McLaren-Mechaniker konnten das Problem dank der Safety-Car-Phase ohne Zeitverlust beheben.

Untersuchungen haben ergeben, dass die extrem schlanke Bauweise des Autos im Heck dazu führt, dass die Bremsschächte die Visiere förmlich ansaugen. Man überlegt jetzt, ob es nicht besser ist, dass Abreißvisier im Cockpit zu belassen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden