Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Mercedes gehen die Fahrer aus

Hamilton Fieber, Rosberg Nervenentzündung

Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1-Test - Barcelona - 19. Februar 2015 Foto: xpb 30 Bilder

Mercedes hat das schnellste Auto im Feld, aber zur Zeit keine Fahrer. Lewis Hamilton hat Fieber, Nico Rosberg eine Nervenentzündung. Im Moment muss Testfahrer Pascal Wehrlein den Mercedes-Job übernehmen.

19.02.2015 Michael Schmidt

Der Mercedes läuft wie ein Uhrwerk. Seine Fahrer nicht. Im Augenblick ist von drei Mercedes-Fahrern nur einer gesund. Lewis Hamilton stieg nach elf Runden aus seinem Silberpfeil aus. Der Engländer war am Morgen mit 38 Grad Fieber aufgewacht. Nach einigen langsamen Check-Runden war Schluss. Hamilton fühlte sich nicht wohl. Der Weltmeister fuhr sofort ins Hotel zurück, und legte sich ins Bett. Seinen Job übernahm Testfahrer Pascal Wehrlein, der dafür extra sein Cockpit im alten Force India räumen musste.

Rosberg muss den Nacken schonen

Möglicherweise wird Hamilton schon morgen wieder gebraucht. Weil auch Nico Rosberg krank ist. Der Deutsche hat eine schmerzhafte Nervenentzündung im Nacken. Sie trat nach dem Test in Jerez auf. Die Ärzte rieten Rosberg, die Entzündung ganz auszuheilen, damit sich das Problem nicht wiederholt. Rennfahren ist in diesem Fall Gift. Offenbar kann Rosberg noch nicht grünes Licht geben.

Wenn Rosberg auch für den Rest der Woche ausfällt und Hamilton nicht schnell genug gesund wird, hat Mercedes ein Problem. Wehrlein ist zu unerfahren, das umfangreiche Testprogramm alleine zu stemmen. Einer im Team juxte: "Sagt dem Lauda, er soll seinen Helm bringen lassen. Dann kann er ja fahren."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden