Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

F1 Young Drivers Test Abu Dhabi 2011

Sam Bird darf den Silberpfeil testen

Sam Bird Foto: xpb 14 Bilder

Mercedes GP hat seinen Fahrer für den Young Drivers Test nach Saisonende in Abu Dhabi bekanntgegeben. Der englische GP2-Pilot Sam Bird wird an beiden Tagen im Silberpfeil-Cockpit sitzen. Teamchef Ross Brawn hält große Stücke auf den 23-Jährigen.

29.10.2010 Tobias Grüner

Das Feld für den Young Drivers Test nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi füllt sich langsam. Nun hat auch Mercedes seinen Fahrer für die Formel 1-Nachwuchssichtung am 16. und 17. November bekanntgegeben. Der 23-jährige GP2-Pilot Sam Bird soll danach den Dienstwagen von Michael Schumacher und Nico Rosberg testen.

Großer Titel fehlt noch für Sam Bird

Bird belegt vor dem letzten Rennwochenende Platz fünf in der GP2. Dabei konnte der Brite, der für das ART-Team im Einsatz ist, bereits einen Sieg und vier Podiumsplätze einfahren. Die Verbindung zu Mercedes reicht zurück bis in die Formel 3. Hier belegte der Youngster mit einem Mercedes-Motor Platz acht in der Endabrechnung.

Obwohl der ganz große Titel bisher noch in seiner Vita fehlt, gibt es für das Talent aus Roehampton bereits Vorschusslorbeeren von Mercedes-Teamchef Ross Brawn: "Sam hat in seiner ersten GP2-Saison eine beeindruckende Arbeit abgeliefert. Er ist dank einiger exzellenter Ergebnisse der bestplatzierte Rookie der Meisterschaft."

Formel 1-Test als große Chance für Sam Bird

Für Bird ist der Test bei Mercedes der erste Schritt zum Formel 1-Piloten. "Das ist eine exzellente Chance für Sam, weitere Fortschritte zu machen und seine Erfahrung auf die Formel 1 auszuweiten", so Ross Brawn. Für Mercedes war dabei nicht nur seine große Erfahrung aus anderen Formel-Klassen ausschlaggebend. "Als Bonus wird er durch das GP2-Rennen auch Erfahrung auf der Strecke in Abu Dhabi besitzen. Wir freuen uns, beim Test mit ihm zusammenzuarbeiten und seinen Fortschritt und seine Feedbacks über die beiden Tage zu erleben."

Auch Mercedes-Sportchef Norbert Haug freut sich bereits, den Nachwuchsmann im Silbepfeil zu sehen. "Es war wichtig einen jungen und talentierten Fahrer mit Formel-Erfahrung zu finden. Sam Bird erfüllt die Voraussetzungen. Ich bin sicher, dass er durch die Erfahrung mit der GP2 in Abu Dhabi gut auf den Test vorbereitet ist."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden