Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ankunft der Weltmeister

Bilder der Mercedes Triple-Party

Mercedes - Titel-Party 2016 - Brixworth & Brackley Foto: Mercedes 18 Bilder

Das Mercedes-Team hat in den Fabriken in Brackley und Brixworth eine große Titel-Party gefeiert. Die 1.500 Mitarbeiter, die beim Gewinn des dritten Konstrukteurspokals mitgeholfen haben, ließen es zusammen mit Wolff, Lauda, Hamilton und Rosberg richtig krachen. Wir haben die Bilder.

12.10.2016 Tobias Grüner

Feiern ist man bei Mercedes mittlerweile gewohnt. Seit drei Jahren rasen die Silberpfeile von einem Sieg zum nächsten. Auch 2016 wurde der Titel in der Teamwertung wieder weit vor Ende der Saison klargemacht. Eigentlich war die große Party schon für die Woche nach Malaysia geplant. Doch der Hamilton-Motorschaden verschob den Triumphzug in den Fabriken um 7 Tage.

Am Dienstag (11.10.2016) wurde die Weltmeister-Sause dann nachgeholt. Teamchef Toto Wolff, Aufsichtsrat Niki Lauda, Motorenchef Andy Cowell und die beiden Piloten Nico Rosberg und Lewis Hamilton feierten sich und die 1.500 Mitarbeiter in den Fabriken von Brackley (Chassis) und Brixworth (Motoren).

Wolff zeigte sich stolz auf sein Team

Die Teamleitung bedankte sich artig bei allen Angestellten die ihren Anteil zum dritten Titel in Folge beigetragen hatten. „Heute hier zu stehen und den Konstrukteurs-Pokal in Händen zu halten, der ab Dezember dann drei statt nur zwei Sterne tragen wird, erfüllt mich mit unheimlich viel Stolz“, erklärte Wolff bei der Triple-Party.

„Was wir in den vergangenen drei Jahren geschafft haben, ist eine absolut fantastische Leistung. Vor einigen Wochen habe ich Ross Brawn getroffen. Wir tranken gemeinsam einen Kaffee und er sagte mir, dass er besonders stolz darauf sei, dass dieses Team niemals nachgelassen habe, was schnell hätte geschehen können. Aber jeder Einzelne von uns blieb für drei Jahre am Stück am Ball – das ist eine außergewöhnliche Leistung.“

Mercedes - Titel-Party 2016 - Brixworth & BrackleyFoto: Mercedes
Teamwork wird bei Mercedes besonders betont.

Alle Teile der Mannschaft bekamen ein Sonderlob vom Teamchef: „Ich habe es schon früher gesagt und ich glaube es mit jedem Tag mehr: Wir haben die beste Fahrerpaarung in der Formel 1 – und das beste Team an Menschen im Hintergrund. Jeder treibt den anderen zu neuen Höchstleistungen an. Sobald wir denken, dass das Auto nicht schneller werden kann, finden wir irgendwie erneut eine Zehntelsekunde und das haut uns jedes Mal aufs Neue um. Erst wenn all das zusammenkommt, kann man dorthin gelangen, wo wir heute sind.“

Rosberg verspricht spannendes WM-Finale

Auch WM-Spitzenreiter Nico Rosberg verteilte Komplimente an seine Truppe: „Ich bin seit dem ersten Tag im Jahr 2010 Teil dieses Projekts und es ist absolut phänomenal, was wir seitdem erreicht haben. Wir sind das beste Team in der Formel 1 geworden, haben auf dem Weg dorthin Geschichte geschrieben und die Rekordbücher erneuert. Was wir gemeinsam erreicht haben, ist überwältigend und ich bin unglaublich stolz darauf, einen kleinen Teil dazu beigetragen zu haben.“

„Dank all dieser Menschen hier, macht unsere Aufgabe als Fahrer noch mehr Spaß – und das soll etwas heißen! Ich komme an jedem Rennwochenende super gespannt an und weiß, dass ich ein Auto habe, mit dem ich die Pole und den Sieg holen kann. Das ist ein unwirkliches Gefühl.“

Auch der Titel in der Fahrer-WM ist bereits im Sack. Die Frage lautet nur noch, welcher von beiden Silberpfeil-Piloten Weltmeister wird. Rosberg will den Angestellten ein spannendes Finale bieten. „Ich kann die letzten vier Saisonrennen kaum noch erwarten. Ich werde natürlich weiter mein Bestes in diesem fantastischen Silberpfeil geben. Es wird ein enger Kampf zwischen Lewis und mir. Hoffentlich können ihn jetzt alle in Brackley und Brixworth wenigstens ein bisschen mehr genießen, wenn sie hier vor Aufregung mitfiebern!“

Hamilton spricht schon vom vierten Titel

Hamilton zeigte sich ebenfalls in Feierlaune. Obwohl der Champion dieses Jahr oftmals mit der Technik haderte und mit einer schmerzhaften Niederlage aus Japan nach England reiste, fand er nette Worte für seine Teamkollegen in der Heimat: „Ich sage euch eins, es wird niemals langweilig, hier oben zu stehen und in all diese Gesichter zu blicken. Es ist eine riesige Freude, Teil dieses Teams zu sein. Ich bin unglaublich stolz darauf, diese Autos fahren zu dürfen, die von diesen Jungs und Mädels hier gebaut werden.“

„In jedem der vergangenen drei Jahre hatten Nico und ich ohne Zweifel nicht nur die besten Autos im Feld, sondern auch die besten Autos, die wir je gefahren sind. Wir verdanken euch allen so viel. Wir Fahrer sind nur ein kleines Glied in der Kette. Es ist einfach beeindruckend, wie viel harte Arbeit darin steckt, um uns hierhin zu bringen.“

„Als Rennfahrer träumt man genau davon – von diesen Biestern, die ihr gebaut habt. Man träumt davon, zu wissen, dass man jedes Mal, wenn man an einem Rennwochenende ins Cockpit steigt, ein Auto zur Verfügung hat, mit dem man gegen Teams wie Ferrari oder Red Bull kämpfen kann. Mehr noch, wir wissen, dass wir dank allem, was das Team erschaffen hat, die Chance haben, das Maximum aus unseren eigenen Fähigkeiten herauszuholen... Es gibt kein besseres Gefühl als das.“

„Ich bin schon heiß darauf, im nächsten Jahr den vierten Angriff zu starten – und hoffentlich noch viele weitere danach. Jetzt ist es jedoch wichtig, dass wir den Moment genießen. Denn wir haben gemeinsam Geschichte geschrieben. In den kommenden Jahrzehnten werden wir auf diese Tage zurückblicken und uns daran erinnern, wie unglaublich sie waren.“

In unserer Galerie zeigen wir einige Bilder der großen Triple-Party in Brackley und Brixworth.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden