Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes Quali-Pleite

Suzuka schmeckt dem Silberpfeil nicht

Nico Rosberg - Mercedes - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 6. Oktober 2012 Foto: xpb 75 Bilder

Mercedes fuhr im Suzuka-Qualifying eine herbe Pleite ein. Im Rennen starten Nico Rosberg und Michael Schumacher nur von den Plätzen 13 und 23. Die Piloten machten danach gute Miene zum bösen Spiel.

06.10.2012 Tobias Grüner

Erinnern Sie sich noch an den Sieg von Nico Rosberg in China. Elf Rennen ist das mittlerweile her. Seitdem hat sich Mercedes ins Formel 1-Mittelmaß verabschiedet. Zwischendurch gab es zwar immer wieder kleinere Highlights. Der Gesamttrend ist allerdings negativ. In Suzuka drohen die Silberpfeile weiter Boden auf Sauber zu verlieren. Rang fünf in der Teamwertung ist in Gefahr.

Qualifying von Mercedes war "katastrophal"

"Das war kein gutes Qualifying", musste auch Teamchef Ross Brawn zerknirscht zugeben. "Wir hatten uns mehr erhofft. Aber bei Michael (Schumacher) haben wir Reifen gespart. Und Nico (Rosberg) hat sich im Auto einfach nicht wohlgefühlt." In der Zeitentabelle wurden die beiden Silberpfeil-Piloten am Ende auf den Plätzen 13 und 15 notiert. Nach der Kollision in Singapur und der Zehn-Plätze-Strafe muss Schumi allerdings aus der letzten Reihe antreten.

Niki Lauda, neuer Aufsichtsratsvorsitzender im Formel 1-Team, bezeichnete das Abschneiden seiner Mannschaft im Fernsehen als "katastrophal". Nico Rosberg konterte: "Das war einfach nicht unsere Strecke. Wir kommen mit den schnellen Kurven nicht zurecht. Wir kennen aber die Probleme und versuchen sie für die Zukunft abzustellen. Wir lernen immer weiter dazu und müssen sehen, dass wir das für 2013 beheben.

Schumacher freut sich auf das Rennen

Im kommenden Jahr will Rosberg zusammen mit Mercedes-Neuverpflichtung Lewis Hamilton wieder ganz vorne mitgeigen. "Unser Ziel ist nach vorne zu kommen. Wir haben viele neue Leute in der Fabrik. Das dauert etwas Zeit, bis sich das in der Leistung widerspiegelt. Ich glaube aber, dass der Gesamttrend weiter positiv ist. Immerhin haben wir dieses Jahr ein Rennen gewonnen."

Michael Schumacher, der erst am Donnerstag seinen Rücktritt bekanntgegeben hatte, will sich den Spaß in den letzten sechs Rennen nicht vermiesen lassen. Trotz des schlechten Startplatzes und trotz des langsamen Autos freut sich der Altmeister auf das Rennen. "Ich habe ja nicht gesagt, dass meine Batterien komplett leer sind. Keiner erwartet etwas von mir. Da kann ich mich ohne Druck nach vorne kämpfen. Das könnte lustig werden. Die Schwächen des Autos kommen im Rennen nicht ganz so zum Tragen."

Mercedes verspricht Steigerung in Korea

Ross Brawn macht den Fans Hoffnung, dass die schlechte Leistung von Suzuka eine Eintagsfliege bleibt. "In Korea passt uns die Strecke schon wieder deutlich besser." Nico Rosberg fügt an: "Wir haben in dieser Saison noch einige technischen Updates geplant. Die nächsten kommen schon in Korea." Die Silberpfeil-Fans, die schon seit drei Jahren vertröstet werden, müssen also nur noch etwas mehr Geduld haben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden