Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Michael Schumacher beim GP Abu Dhabi

"Habe Raum für Verbesserung gelassen"

GP Abu Dhabi 2010 Foto: xpb 27 Bilder

Mit Platz acht im Qualifying zum GP Abu Dhabi konnte Michael Schumacher seinen Aufwärtstrend bestätigen. Ganz zufrieden war der Silberpfeil-Pilot aber nicht. Für das Rennen erhofft sich der Rekordchampion eine Steigerung.

13.11.2010 Tobias Grüner

Das erste Qualifying zum GP Abu Dhabi verlief für Michael Schumacher ohne große Probleme. Mercedes schien zunächst sehr schnell zu sein. Im letzten Abschnitt mit weichen Reifen fielen aber beide Silberpfeil-Piloten zurück. Immerhin konnte Schumi auf Platz acht noch das Team-Duell gegen Nico Rosberg gewinnen.

Schumacher hatte Speed für Platz sechs

"Ich hatte leider nicht meine beste Runde im letzten Abschnitt und habe die Sektorzeiten nicht zusammenbekommen. Das war schade, denn ich hätte ein oder zwei Plätze weiter vorne landen können", erklärt der Rekordchampion selbstkritisch. Für das Rennen ist Schumi aber dennoch zuversichtlich. "Das gibt mir immerhin noch etwas Raum für Verbesserungen morgen."

Nur die Reifen bereiten Schumacher noch etwas Sorgen. Wie groß der Gummiverschleiß gerade zu Beginn mit schwerem Auto sein wird, konnte der 41-Jährige aber auch nicht konkret einschätzen. "Wir haben am Freitag Reifenprobleme bei einigen Autos gesehen. Nicht bei allen. Die Red Bull scheinen die wenigsten Probleme mit Körnen zu haben. Die Strecke hat sich seitdem sicher verbessert, aber man muss damit rechnen, dass es ein Thema wird."

Reifensituation nicht wie Montreal

Schon beim GP Kanada sorgten zu weiche Gummis für viel Action. "Ganz so schlimm erwarte ich es nicht. Aber frühe Boxenstopps werden die Regel sein." Ansonsten ist Schumacher zufrieden mit seinem ersten Auftritt in Abu Dhabi. Er genießt sein letztes Saisonrennen.

"Wir hatten ein ziemlich problemfreies Wochenende auf dieser fantastischen Anlage. Es macht mir wirklich viel Spaß hier zu fahren. Die Atmosphäre ist großartig und es ist schon etwas Besonderes, vom Tag in die Nacht zu fahren. Das ist ein großes Spektakel und ich hoffe, dass das Rennen auch dazu beiträgt."

Schumacher zu spät zum Fototermin

Am Samstag gab es allerdings noch etwas Wirbel um Schumacher. Der Deutsche war am Tag zuvor nicht zu einem wichtigen Fototermin mit den anderen Fahrern, Teamchefs und Bernie Ecclestone erschienen. Die Ausrede des Rekordchampions: "Ich war noch an der FIA-Waage und kam einfach zu spät. Das tut mir leid, aber es gibt ja am Sonntag noch ein Foto."

Umfrage
Wie zufrieden sind Sie mit dem Comeback von Michael Schumacher?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden