Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Michael Schumacher in Valencia

"Es gab schon schlimmere Schmerzen"

Michael Schumacher Foto: xpb 25 Bilder

Rang 15 im Valencia-Qualifying ist nicht der schlechteste Startplatz in Michael Schumachers Karriere. 1995 fuhr der Rekordsieger in Spa als 16. los und gewann. Damit ist dieses Mal allerdings nicht zu rechnen, auch wenn die Reifenprobleme wie in Kanada verschwinden sollten.

26.06.2010 Michael Schmidt

Michael Schumacher hat beim Start zum GP Europa 14 Autos vor der Nase. "Es gab schon schlimmere Schmerzen", antwortete der siebenfache Weltmeister auf die bohrenden Fragen der englischen Medienvertreter, die in dem schlechtesten Trainingserlebnis seit dem Comeback eine gute Gelegenheit sahen, ihre Reizfigur in die Rente zu schicken.

Schumacher denkt langfristig

Den in Italien geborenen Gerüchten, wonach Robert Kubica im nächsten Jahr Schumacher bei Mercedes ersetzt, erteilte der Rekordsieger eine Absage. "Ich denke nicht kurzfristig, sondern habe einen Dreijahresplan. Es läuft schwerer als erwartet, aber jetzt müssen wir daran arbeiten." Auf die Frage, ob er sich auf Platz 15 nicht am falschen Ort fühle, antwortete Schumacher kurz und knapp: "So what?"

Die Reifen, immer wieder diese verdammten Reifen. Wieder einmal sahen die Mercedes am Freitag konkurrenzfähig aus, wieder einmal stürzten sie in der Qualifikation ab. Bei Schumacher kam hinzu, dass die Bremsen einseitig zogen. Immer wenn er in die Eisen stieg, lenkte das Auto nach rechts.

Schumi hofft auf Steigerung im Rennen

Viel schlimmer aber war, dass sich das Problem von Montreal in Valencia wiederholte: "Wir holen nicht so viel aus den weichen Reifen raus wie andere", erklärte der Deutsche. Deshalb ließ er für seine letzte Qualifikationsrunde wieder die harte Mischung aufziehen, "weil ich mich darauf generell wohler fühle." Schumacher bilanziert: "Auf den weichen Reifen stellt sich unser Problem schlimmer da als bei anderen."

Für das Rennen erwartet Schumacher eine ähnliche Steigerung wie in Montreal. Das lassen die Rundenzeiten vom Freitag mit vollen Tanks erwarten. "Unsere Zeiten im Renntrim zeigen, dass Potenzial vorhanden ist." Die Frage ist nur: Wie weit kann Schumacher vom 15. Startplatz nach vorne kommen. Valencia hat sich bei den ersten beiden Grand Prix 2008 und 2009 nicht gerade als Rennstrecke ausgezeichnet, auf der Überholen einfach ist.

Umfrage
Was halten Sie vom Comeback von Michael Schumacher?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden