Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Michael Schumacher

"Feste Überholregeln sind mir lieber"

Michael Schumacher Foto: xpb 153 Bilder

So schnell ändern sich die Zeiten. Michael Schumacher steht bei den Medien nach seinen fünften Plätzen von Spa und Monza wieder hoch im Kurs. Der Mercedes-Pavillon war brechend voll, als der Großmeister zum Mikrofon griff. Und er musste zu allen Themen Rede und Antwort stehen: Zu Vettel, zum Überholkodex, zu Singapur und zu seiner vermeintlichen Formsteigerung.

22.09.2011 Michael Schmidt

Michael Schumacher spricht zur Zeit mehr über andere als über sich selbst. Dabei gäbe es gute Gründe, dem siebenfachen Weltmeister einige Fragen zu seiner eigenen Situation zu stellen. Zum Beispiel über die zuletzt in Spa und Monza gezeigten Leistungen. Wo Kritik plötzlich in Lob umschlug. Natürlich freue er sich über positive Schlagzeilen, meinte Schumacher, aber so wenig er vorher auf die Rücktrittsforderungen eingegangen sei, so wenig werde er die jüngsten Hurra-Rufe überbewerten. "Ich wusste immer, dass ich meine Leistung bringe. Die Ergebnisse haben es nur nicht immer gezeigt."

Zweiter WM-Titel ist schwieriger

Da Schumacher in Sachen Formel 1-Weltmeisterschaft der beste Sachverständige im Feld ist, blieb die Frage nach Sebastian Vettel nicht aus. Auch wenn der Heppenheimer seinen zweiten Titel scheinbar mühelos unter Dach und Fach bringen wird, meint Schumacher: "Der zweite und dritte Titel ist generell schwieriger. Weil die anderen besser auf dich vorbereitet sind."

Auch Schumacher hat zwei Titel lange vor Ablauf der Saison sichergestellt. 2002 im elften von 17 Rennen, 2004 im 14. von 18. "Solange der Titelgewinn nicht sicher ist, willst du ihn so schnell wie möglich festmachen", sagt der Mercedes-Pilot aus eigener Erfahrung. "Wenn du dann so dicht davorstehst wie Sebastian jetzt, dann gehst du natürlich keine unnötigen Risiken mehr ein. Weil du tief in dir drinnen weißt, dass es nur eine Frage der Zeit ist. So wie ich Sebastian einschätze, geht es ihm genauso."

Spitze gegen Hamilton

Das andere große Thema war Schumachers großes Duell mit Lewis Hamilton in Monza. Noch immer gehen im Fahrerlager die Meinungen weit auseinander, ob der Rekordsieger im Rahmen des Erlaubten seine Position verteidigt hat, oder ob er einen Schritt zu weit gegangen ist. "Es war an der Grenze", sagt Schumacher. "Deshalb war es gut, dass mich Ross am Funk gewarnt hat. Da wusste ich, wie weit ich gehen konnte."

Als Schumacher 1991 in der Formel 1 debütierte, da gab es keinen Überholkodex. Von wegen zwei Mal Spurwechsel ist zu viel oder man muss in der Bremszone seine Linie halten. Obwohl früher alles etwas freizügiger gehandhabt wurde, sind Schumacher feste Regeln lieber: "Damals hat der ein oder andere schon sehr tief in die Trickkiste gegriffen. Man ist auch mal Zickzack gefahren, um den anderen am Überholen zu hindern. Ich nehme mich selbst dabei nicht aus. 1993 habe ich in Estoril alles getan, um Alain Prost hinter mir zu halten. Es war ja nicht verboten. Aber war es auch fair? Heute wissen wir woran wir sind."

Und die leise Kritik von seinem Gegner Hamilton? "Es gab Möglichkeiten für Lewis, mich zu überholen. Wie für Jenson auch." Eine feine Anspielung darauf, dass Jenson Button im ersten Versuch das schaffte, wofür Hamilton 26 Runden brauchte.

Schumi trainiert bis nachts um vier

Der erste Arbeitstag in Singapur endete für den Altmeister um 22.30 Uhr. Doch der Tag ist für Schumacher noch nicht vorbei, und genau das mache das ganz spezielle Flair von Singapur aus. "Ein bisschen komisch ist es schon. Woanders kannst du nach der Arbeit noch gemütlich irgendwo Essen gehen. Hier in Singapur sind alle Restaurants dicht, wenn du die Rennstrecke verlässt. Und du tust mitten in der Nacht Dinge, die dir sonst nicht einfallen würden. Ich bin am Donnerstagmorgen zwischen zwei und vier Uhr mit dem Fahrrad die Strecke abgefahren."

Umfrage
Verteidigte sich Schumacher in Monza mit fairen Mitteln?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden