Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Minardi

Italien lacht über neuen Namen

Foto: Daniel Reinhard 111 Bilder

Kaum in Squadra Toro Rosso umbenannt, ändert sich der Name von Minardi wieder. Nun soll der Rennstall Scuderia Toro Rosso heißen. Was die Marketing-Strategen von Red Bull für eine tolle Idee halten, weckt in Italien nur Heiterkeit und Unverständnis.

23.11.2005

"Wir haben entschieden, dass Scuderia Toro Rosso besser passt und klingt", sagte eine Teamsprecherin. Wem es nicht auffällt: Das frühere Minardi-Team heißt jetzt nicht mehr Squadra Toro Rosso, sondern Scuderia Toro Rosso. Grund für die Namenskorrektur: Scuderia sei der typischere Name für einen Rennstall, und Toro Rosse bedeute eben Red Bull auf Italienisch.

Bei den Eingeborenen der Stiefelrepublik sorgen der ganz neue und auch der alte neue Name gleichermaßen für Kopfschütteln und Grinsen. "Das wäre, als ob jemand bei euch in Deutschland ein Team Roter Bulle nennen würde", sagt ein hochrangiger Ferrari-Mitarbeiter. Zudem assoziiert in Italien niemand den Konzern von Dietrich Mateschitz mit Toro Rosso. Die österreichische Koffein-Brause heißt nämlich auch südlich der Alpen Red Bull.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Beliebte Artikel Red-Bull kauft Minardi
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden