Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Monaco-Spezial-Helme 2014

Red Bull-Ritter mit Bronze-Helm

Sebastian Vettel - Helm GP Monaco 2014 Foto: Red Bull 38 Bilder

Auch für die 72. Ausgabe des Formel 1-Klassikers in Monaco haben sich einige Piloten wieder spezielle Helme anfertigen lassen. Wir zeigen die verrückten Kopfbedeckungen für die Hatz durch den Leitplankendschungel.

23.05.2014 Tobias Grüner

Angefangen hat alles mit McLaren. 2007 waren die Piloten des britischen Rennstalls erstmals mit speziellen Monaco-Helmen unterwegs. Die Juwelier-Kette Steinmetz, damals Sponsor-Partner von McLaren, verzierte die Helme von Lewis Hamilton und Fernando Alonso - passend zum Glamour-Faktor von Monte Carlo - mit funkelnden Diamanten.

Seitdem ist es fast schon eine kleine Tradition geworden, in Monaco mit speziell gestalteten Kopfbedeckungen zu fahren. So war Fernando Alonso in den vergangenen Jahren zum Beispiel mit goldenen Helmen unterwegs. Für viele Schlagzeilen hatte auch der Helm von Kimi Räikkönen aus dem Vorjahr gesorgt, der im Design von Rennlegende James Hunt gestaltet wurde.

Ericsson nicht nur mit Peterson-Helm

In diesem Jahr blieben die beiden Ferrari-Piloten bei ihren gewohnten Designs. Dafür ließ die Konkurrenz der Kreativität freien Lauf. Besonders interessant ist die Idee von Caterham-Rookie Marcus Ericsson. Der Schwede ließ sich seinen Helm im Look von Landsmann Ronnie Peterson lackieren, der das Traditionsrennen 1974 gewonnen hatte.

Der besondere Clou dabei: Ericsson hat dazu passend auch die 40 Jahre alte Original Helmtasche seines 1978 in Monza tödlich verunglückten Landsmanns in Monaco dabei. In der kultigen Ledertasche von Hersteller Bell bewahrt der Youngster seinen neuen Kopfschutz das ganze Wochenende über auf. Vielleicht bringt es ja Glück.

Vettel in Monaco als Red Bull-Ritter mit Bronze-Helm

Ein weiterer Kandidat, der immer wieder für ein spektakuläres Helmdesign gut ist, heißt bekanntlich Sebastian Vettel. Der Champion war in Monaco schon mit eine Pailletten besetzten Deckel unterwegs. Im Vorjahr sorgte der Heppenheimer mit einem Pinup-Girl auf dem Helm für Aufsehen. Das leicht bekleidete Mädel ließ dank Thermo-Lack bei bestimmten Temperaturen die Hüllen fallen.

Auch in diesem Jahr hat sich Vettel zusammen mit Designer Jens Munser wieder etwas Interessantes einfallen lassen. Sein Helm ist so geschickt lackiert, dass es den Eindruck erweckt, als sei er aus massiver Bronze hergestellt. Die reliefartig aufgesetzten Sponsor-Logos, die sich etwas vom Rest des Helmes absetzen, verstärken den Effekt noch.

Auch Vettels Teamkollege Daniel Ricciardo, die beiden Sauber-Piloten Esteban Gutierrez und Adrian Sutil, Williams-Youngster Valtteri Bottas und Sergio Perez von Force India sind 2014 in Monaco mit Spezialhelmen unterwegs. In unserer Bildergalerie stellen wir die Helme im Detail vor.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden