Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Monaco-Spezialist

Hamilton peilt Startplatz fünf an

Monte Carlo 2009 Foto: dpa 32 Bilder

Kein anderer Pilot kann eine derart gute Bilanz in Monte Carlo vorweisen, wie Lewis Hamilton. Trotz schwächelndem Auto will der Weltmeister auch in diesem Jahr wieder ganz vorne um die Podiumsplätze mitfahren.

22.05.2009 Tobias Grüner

Die Kombination aus Lewis Hamilton und der 3,34 Kilometer langen Stadtrundfahrt in Monte Carlo hat bisher einige Erfolge hervorgebracht. Immer wenn der McLaren-Star im Fürstentum an den Start ging gab es auch einen Pokal. Zweimal Formel 3 einmal GP 2 und zweimal Formel 1 - bei fünf Starts wurde Hamilton nur einmal geschlagen. 2007 war McLaren-Teamkollege Fernando Alonso ein wenig schneller. "Und auch damals war Lewis ganz nah dran am Sieg", so Mercedes-Sportchef Norbert Haug über die beeindruckende Bilanz.

Hamiltons Mut und Selbstvertrauen gefragt

Doch was macht den Champion ausgerechnet im Fürstentum so stark? "In Monaco zu fahren ist immer spektakulär. Man kann es einfach mit keinem anderem Kurs vergleichen. Die Begeisterung ist hier einfach so gut, das fühlt sich toll an. Ich habe hier immer viel Spaß", sagt Hamilton selbst über die Hafenrundfahrt. "Ich liebe es einfach hier zu fahren. Jede Runde erinnert mich wieder daran, warum ich diesen Sport, die Formel 1 und Monaco so sehr mag."

Auf der Fahrerstrecke braucht es mehr als nur ein gutes Auto. Hier kann der Pilot noch einen wirklichen Unterschied machen. Das Zutaten für eine gute Leistung in Monaco sind Mut und Selbstvertrauen. "Man muss viel Zutrauen in das Auto, in das Team und auch in sich selbst haben, um das beste herauszuholen", sagt Hamilton. Dass es beim Engländer an Courage nicht fehlt, hat er schon mehr als einmal bewiesen.

Platz fünf wäre für Hamilton respektabel

Nach der Nullnummer in Barcelona will der Silberpfeil-Star endlich einmal wieder voll angreifen. "Ich denke, dass der dritte Qualifying-Abschnitt auf jeden Fall möglich ist. Ich hoffe irgendwo um Rang fünf zu landen. Das wäre eine respektable Platzierung. Sollte es noch besser laufen, wäre es natürlich fantastisch. Es ist hier sehr wichtig, so weit vorne wie möglich zu stehen. Am besten natürlich in der ersten Reihe."

Ohne gutes Auto geht es aber auch in Monaco nicht. In einigen Bereichen weist der MP4-24 noch immer Schwächen auf: "Unser Grip von der mechanischen Seite ist ganz gut. Aber es ist sehr wellig hier und man muss viel arbeiten hinter dem Lenkrad. In den schnellen Kurven ist es richtig schwer", analysiert Hamilton. Zum Beispiel in der Casino-Kurve am Eingang noch ganz gut, dann wird das Heck aber zunehmend unruhiger. Ähnlich ist es in der Tabac-Kurve. Auch durch die Schikane kann ich nicht richtig schnell fahren, weil das Auto sehr nervös ist." Alleine in diesen Passagen verliert der Brite nach eigener Einschätzung etwa zwei bis drei Zehntel pro Runde.

Jeder ist schlagbar

Trotz des Rückstands auf die Konkurrenz will Hamilton seine Podiumsserie nicht so einfach aufgeben. Schwächen des Autos sollen durch persönlichen Einsatz ausgeglichen werden. "Die Brawns hier zu schlagen wird sehr schwer. Aber jeder ist schlagbar. Auf eine Runde können alle schnell sein. Ich denke, es kommt darauf an, wie gut man über die Distanz fährt. Wir sind auf jeden Fall deutlich konkurrenzfähiger als noch zuletzt."

Von dem ganzen politischen Trubel um das Rennen will sich Hamilton nicht ablenken lassen. Einen möglichen Ferrari-Ausstieg will er lieber nicht kommentieren: "Das ist doch eigentlich egal, was ich darüber denke. Irgendwann wird es eine Entscheidung geben. Ich konzentriere mich da lieber auf meinen Job. Solange mein Team noch dabei ist, habe ich einen Arbeitsplatz und kann mich daran machen, noch mehr Titel zu erringen.

Umfrage
Welcher Pilot hat 2009 die besten Chancen auf den Premierensieg in Monte Carlo?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden