Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nascar-Safety-Car-Regel für die Formel 1?

Boxengasse schließen unter Safety-Car?

Nascar Truck Series - Pit Lane Foto: NASCAR 31 Bilder

Das Safety-Car hat in Valencia zu vielen Diskussionen geführt. Vor allem die Ferrari-Piloten klagten nach dem Rennen über Pech in der Safety-Car-Lotterie. Dabei ließe sich das Problem ganz einfach lösen, indem man die Boxengasse schließt. Oder doch nicht?

03.07.2010 Tobias Grüner

Der heftige Abflug von Mark Webber hat Ferrari in Valencia auf dem falschen Fuß erwischt. Gerade an der Boxeneinfahrt vorbeigedüst, wurden die roten Autos von Fernando Alonso und Felipe Massa auch schon vom Safety-Car eingebremst. "Als ich das Signal "SC" sah, habe ich in den Rückspiegel geschaut, wie der Großteil des Feldes in die Box einbog", berichtete Massa.

Danach war das Rennen für den Brasilianer praktisch gelaufen. Während die Ferrari eine halbe Runde hinter dem Safety-Car schlichen, fuhren Sebastian Vettel und Lewis Hamilton vorne davon. Die Verfolger schnappten sich neue Reifen und holten von hinten wieder auf. Massa, der am Ende komplett aus den Punkten fiel, forderte daraufhin, die Safety-Car-Regeln noch einmal zu überdenken.

Nascar-System für die Formel 1?

Aber wie sähe eine gute Lösung aus? Nach dem Rennen kam der Vorschlag auf, dass die Boxengasse wie früher in einer Safety-Car-Phase einfach geschlossen bleibt. Erst wenn das Feld neutralisiert ist, sollen wieder Reifenwechsel erlaubt sein. Diese Lösung hätte einige Vorteile, aber auch Nachteile.

Als wichtigstes Pro-Argument lässt sich anführen, dass das oben beschriebene Lotteriespiel wegfallen würde. Für die Strategen an der Boxengasse wird die Situation einfacher: Alle Piloten halten ihre Plätze. Die Rückstände werden einfach nur eingedampft. Für den Safety-Car-Piloten würde es nun einfacher werden, das führende Auto einzufangen, da es keine plötzlichen Verschiebungen mehr durch Boxenstopps gibt.

Keine komplizierten Safety-Car-Zeiten mehr

Auch das komplizierte Verfahren mit den Safety-Car-Zeiten auf dem Lenkrad-Display würde wegfallen. In Valencia wurden gleich neun Piloten bestraft, weil sie den vorgegebenen "Delta-Wert" unterschritten hatten. Diese Lösung wurde nur eingeführt, damit Piloten in einem vorgegebenen Tempo an die geöffnete Box zurückfahren können. Die Regel, dass die Boxengasse immer geöffnet sein muss, wurde noch in Zeiten der Tankstopps eingeführt, damit Autos nicht ohne Benzin liegenbleiben.

Seit Anfang der Saison ist das Nachtanken allerdings verboten. Es gibt nun keinen Grund mehr, warum Piloten in die Boxen einbiegen müssen. Nur bei offensichtlichen Schäden oder Plattfüßen wäre eine Ausnahmeregelung denkbar. Auch vom Sicherheitsaspekt her hätte die geschlossene Box einen Vorteil. Auf der Strecke würde jedes Auto automatisch verlangsamen, da Rasen nun keine Vorteile mehr bringt. Zur Sicherheit könnte die FIA ein generelles Tempolimit unter Gelb einführen.

Nascar-System nicht einfach auf Formel 1 übertragbar

So gut diese Argumente klingen, ganz unproblematisch wäre die Lösung nicht. In der US-amerikanischen Nascar-Serie wird bereits nach dem beschriebenen System gefahren. Die Stockcar-Piloten dürfen erst an die Box, wenn das Feld in einem Pulk neutralisiert ist. Was in den breiten Nascar-Boxengassen noch vertretbar ist, könnte in der Formel 1 im Chaos enden, wenn mehr als 20 Autos gleichzeitig neue Reifen wollen.

Im Gegensatz zur Nascar teilen sich in der Formel 1 zwei Autos eine Boxencrew. Ein Fahrer müsste sich somit immer hinter dem Teamkollegen anstellen, wenn beide das langsame Tempo zum Reifenwechsel nutzen wollen. Das Feld würde dadurch sogar noch mehr durcheinander gewürfelt als beim aktuellen System. Der Faktor Glück ließe sich also auch durch eine Änderung des Procederes nicht ausschließen.

Umfrage
Sollte die Boxengasse unter Safety-Car-Bedingungen geschlossen werden?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden