Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neue Formel 1-Regeln

Foto: Hans-Dieter Seufert 80 Bilder

Der FIA-Weltrat hat am Mittwoch (18.10.) beschlossen: Freitags sind künftig nur noch zwei Autos pro Team erlaubt, Motorenwechsel am Freitag bleiben unbestraft und die freien Trainings werden verlängert.

19.10.2006

In jedem Training dürfen künftig maximal zwei Autos pro Rennstall eingesetzt werden. Allerdings dürfen sich bis zu drei Fahrer beim Testen abwechseln. In den bisherigen Trainingseinheiten am Freitag durften die Team drei Autos fahren lassen, die in der vorherigen Saison in der Konstrukteurs-Wertung schlechter als Platz vier belegt hatten.

Künftig werden die beiden Übungseinheiten zu Beginn eines Grand-Prix-Wochenendes von 60 auf je 90 Minuten verlängert.

Der künftige alleinige Reifenlieferant Bridgestone muss allen Teams das gleiche Material geben. Pro Wochenende dürfen nur zwei Reifentypen angeboten werden. Jeder Pilot kann an einem Wochenende statt bisher sieben nun bis zu 14 Sätze an Regenreifen verwenden.

Die Zwei-Rennen-Regel für Motoren gilt 2007 nur noch für Samstag und Sonntag. Am Freitag kann ein beliebiger Motor gefahren werden. Die Saisonende 2006 eingesetzten Motoren dürfen von 2007 bis 2010 nicht weiterentwickelt werden. Damit sollen Kosten gesenkt werden.

Sollte das Safety-Car während eines Rennen auf die Strecke fahren, dürfen die Autos erst an die Box, wenn sich alle hinter dem Safety-Car eingereiht haben.

Bei einem vorzeitigem Motorwechsel verliert ein Fahrer weiterhin zehn Startplätze, und bei einem Getriebewechsel wird er fünf Positionen nach hinten versetzt.

Ferner schreibt das Reglement vor, dass die von der FIA vorgegebene Elektronik bei allen Rennen und Tests genutzt werden muss.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden