Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neues F1-Wertungssystem

Siege entscheiden alleine über Titel

Foto: dpa 13 Bilder

Ab der neuen Saison werden nicht mehr die Punkte, sondern die Anzahl der Siege über den WM-Titel entscheiden. Das entschied die FIA am Dienstag (17.3.) in ihrer Weltratssitzung.

17.03.2009 Tobias Grüner

Danach soll es zwar weiterhin eine Punktwertung geben, die entscheidet aber nur noch über die Reihenfolge hinter dem Weltmeister. Nur wenn es zwei oder mehrere Fahrer mit der gleichen Anzahl an Siegen gibt, wird der Punktbeste auch der neuen Champion. Mit diesem System wäre in der vergangenen Saison nicht Lewis Hamilton, sondern Felipe Massa Meister geworden.

Den von der Teamvereinigung vorgeschlagenen Schlüssel lehnte der FIA-Weltrat ab. Es bleibt bei der Punkteverteilung 10-8-6-5-4-3-2-1 für die ersten acht Piloten. Neben der Reihenfolge der Positionen hinter dem Weltmeister entscheiden die Punkte auch über den Ausgang in der Teamwertung.

Das neue System gleicht eher dem von Bernie Ecclestone vorgeschlagenen Medaillensystem, bei dem die meisten Goldmedaillen über den Titelträger entscheiden sollten. Die FIA machte in ihrem Beschluss zwar noch einmal deutlich, dass keine Medaillen verliehen werden, am gleichen Grundprinzip ändert das aber nichts.

Freiwillige Budgetkürzung

Auch der Sparplan soll mit einem radikalen Vorschlag fortgeführt werden: Die FIA sieht ab der kommenden Saison einen freiwilligen Budget-Deckel in Höhe von 33 Millionen Euro vor. Damit Teams mit der vergleichsweise niedrigen Summe trotzdem weiter konkurrenzfähig bleiben, erhalten sie mehr technische Freiheiten. Diese beinhalten im Einzelnen einen aerodynamisch effizienteren aber standardisierten Unterboden, bewegliche Flügel und einen Motor, der nicht in der Drehzahl limitiert ist und keinem Entwicklungsverbot unterzogen ist.

"Diese Regeln fördern cleveres Entwickeln", begründet FIA-Präsident Mosley den revolutionären Schritt. "Der Erfolg wird zu den Teams mit den besten Ideen kommen und nicht nur den Teams mit dem meisten Geld." In der Budgetbeschränkung sind alle Ausgaben eines Formel 1-Teams enthalten - von Fahrergehältern bis zur Motorwntwicklung - nur das das Motorhome an der Strecke und Geldstrafen der FIA zählen extra. "Wenn das Team einen Profit erwirtschaftet, darf es eine Dividende an die Eigner ausbezahlen", so Mosley. 

Probleme bei der Überprüfung aller Ausgaben eines Teams sieht der Brite nicht: "Der Großteil der Investitionen kann nachverfolgt werden." Außerdem erwarten Teams, die falsche Angaben machen, hohe Strafen durch die FIA. Sollten die Spar-Teams mit den erweiterten Regeln zu stark oder zu schwach werden, behält sich der Weltverband weitere technische Anpassungen im Technik-Reglement vor.

Weitere Testfahrten

Auch zu den Testfahrten hat die FIA eine Entscheidung getroffen. Teams dürfen nach der Saison bis zum 31. Dezember drei Testtage mit Nachwuchsfahrern durchführen. Die Piloten für diese Tests dürfen in den zwei Jahren zuvor allerdings nicht mehr als zwei GP-Starts absolviert haben und dürfen in den vier Jahren vorher auch nicht als Testfahrer im Einsatz gewesen sein.

Die FIA erlaubt während der Saison 2009 zudem acht sogenannte Aerodynamik-Tests, bei denen die Teams nur auf genehmigten Strecken fahren dürfen. Diese Strecken bestehen entweder aus langen Geraden oder Kreisbahnen mit konstanten Radien.

Weitere Beschlüsse betreffen vor allem den Umgang mit den Medien. Danach werden ab der kommenden Saison alle Tankmengen direkt nach dem Qualifiying für den Zuschauer veröffentlicht. Zudem müssen die Piloten an den Trainingstagen zu ausgedehnten Autogrammstunden mit den Fans bereit stehen. Ausgeschiedene Fahrer sollen nach den FIA-Plänen noch während des Rennens oder Qualifyings zu Interviews verpflichtet werden.

Umfrage
Künftig entscheiden auschließlich Siege über den WM-Titel. Was halten Sie vom neuen F1-Wertungssystem?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden