Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nico Rosberg vs. Lewis Hamilton

Lewis Hamilton gerät unter Druck

Formel 1 GP Monaco 2013 Nico Rosberg Lewis Hamilton Foto: xpb 73 Bilder

Mit seiner dritten Pole Position in Folge hat Nico Rosberg im Trainingsduell mit Lewis Hamilton ausgeglichen. Es steht 3:3. Nur nach Punkten führt Hamilton noch die interne Mercedes-Wertung an. Der Engländer klagt, dass es sich in seinem neuen Dienstwagen noch nicht hundertprozentig wohl fühlt.

25.05.2013 Michael Schmidt

Am Anfang sah alles nach einer klaren Angelegenheit für Lewis Hamilton aus. Der Weltmeister von 2008 gewann die ersten drei Trainingsduelle gegen Nico Rosberg und zog auch nach Punkten klar davon. Nach dem fünften Grand Prix steht es zwar noch 50:22 für Hamilton, doch sein deutscher Teamkollege ist auf dem Vormarsch.

Muss Hamilton für Rosberg fahren?

Mit der dritten Pole Position in Folge hat Rosberg im Trainingsduell schon einmal ausgeglichen. Einige spekulieren bereits, dass der Engländer beim Rennen in Monte Carlo für Rosberg fahren muss. Er könnte für Rosberg den Prellbock spielen, vorausgesetzt der Deutsche gewinnt den Start. Ross Brawn entgegnete auf die Frage, ob Mercedes nicht alle Karten auf den Schnelleren im Training setzen sollte: "Wenn wir das so gewollt hätten, hätten wir das den Fahrern bereits vor dem ersten Training sagen müssen. Wir werden abwarten, wie sich das Rennen entwickelt und dann entscheiden, was das beste für das Team ist."

Lewis Hamilton stand wie in Barcelona das ganze Wochenende im Schatten von Rosberg. Die erste richtig schnelle Runde war seine letzte. Da kam er Rosberg bis auf 91 Tausendstel nahe. "Es war die ersten Runde an dem Wochenende, in der ich mich im Auto wohl gefühlt habe. Aber auch nur in den Sektoren zwei und drei. In der ersten Kurve waren die Vorderreifen noch nicht voll auf Temperatur." Untersteuern ist das Hauptproblem von Hamilton. "Ich befinde mich immer noch im Gewöhnungsprozess. Es ist für mich ein neues Auto, das anders bremst und lenkt als ich es von meinem McLaren gewohnt war. Deshalb habe ich Mühe, die Vorderreifen schnell in ihr Arbeitsfenster zu bringen. Ich habe immer noch kein hundertprozentiges Vertrauen in dieses Auto und muss mit meinen Ingenieuren daran arbeiten. In Monte Carlo trifft dich das härter als anderswo."

Was zur Hölle hat der Hund damit zu tun?

In England kommt Hamilton bereits wieder unter Beschuss. Man kritisiert den exzentrischen Lebensstil des WM-Vierten. "Ich habe gehört, dass die Leute meinen Hund damit in Verbindung bringen. Was zur Hölle hat der Hund damit zu tun? Ich wüsste nicht, wie ich mein Leben anders führen sollte. Ich genieße es, und damit haben einige Leute offenbar ein Problem."

Doch warum ist es dann zu Saisonbeginn so gut für Hamilton und so schlecht für Rosberg gelaufen? Rosberg liefert die Erklärung: "Die ersten beiden Qualifikationen in Melbourne und Sepang fanden bei wechselnden Bedingungen statt. Da hat sich Lewis besser darauf eingestellt. In Shanghai musste ich das dritte freie Training wegen eines Defekts vorzeitig abbrechen. Ich konnte keinen Probelauf unter Qualifikationsbedingungen mehr machen. Das ist aber wichtig für meine Vorbereitung."

Rosberg fährt im Schlaf

Teamchef Ross Brawn analysiert: "Auf dem hohen Niveau, auf dem sich die beiden treffen, spielen Kleinigkeiten eine große Rolle. Nico kennt jeden Knopf im Auto. Er fährt quasi im Schlaf. Lewis muss sich das erst erarbeiten. Wir müssen lernen, was er von dem Auto verlangt. Dann wird er auch das Maximum aus dem Auto herausholen. Lewis weiß, dass er gegen einen extrem talentierten Teamkollegen kämpft."

Stallregie: Ja oder nein?

In Malaysia spielte der Mercedes-Kommandostand alle Karten auf Hamilton. Wäre es diesmal an der Zeit, an Rosberg zurückzuzahlen? Hamilton könnte für den Deutschen beim wichtigsten Rennen des Jahres zum Edeldomestiken werden und bei der Strategie eine entscheidende Rolle spielen. Was halten Sie davon? Sagen Sie uns ihre Meinung.

Umfrage
Stallregie bei Mercedes: Ja oder Nein?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden