Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Lauda wirbt für Rosberg

"Ziel muss sein, Rosberg zu halten"

Niki Lauda & Nico Rosberg - Mercedes - F1 2016 Foto: sutton-images.com 110 Bilder

Mercedes verhandelt mit Nico Rosberg über eine Vertragsverlängerung. Niki Lauda empfiehlt den WM-Spitzenreiter zu halten. Weil man sonst der Konkurrenz einen Gefallen täte und sich selbst eine Grube gräbt.

27.05.2016 Michael Schmidt 2 Kommentare

Für Niki Lauda sind Lewis Hamilton und Nico Rosberg das Dreamteam der Formel 1. Für den Außenminister von Mercedes gibt es keine Alternative. Gerade jetzt, wo der künftige Hauptgegner Red Bull mit Daniel Ricciardo und Max Verstappen für die nächsten Jahre perfekt besetzt ist, darf sich Mercedes keine Blöße geben. "Die anderen würden sich kaputtlachen, wenn wir Rosberg abgeben."

Teamchef Toto Wolff hat in Monte Carlo erklärt, dass man in Verhandlungen mit Nico Rosberg eingestiegen ist. Damit bahnt sich ein interessanter Schlagabtausch an. Beide Parteien sind in einer komfortablen Position. Mercedes hat das beste Auto im Feld. Die meisten Fahrer würden umsonst einen Silberpfeil fahren. Und doch gibt es zu Rosberg kaum Alternativen. Er könnte mit Ferrari drohen. Das ist der Trumpf des Fahrers.

Vertragsdauer kein Problem für Lauda

Der einzige, der in Rosbergs Liga spielt, wäre Fernando Alonso. Doch die spanische Primadonna ist nicht unbedingt der Wunschpilot der Mercedes-Bosse. Mal abgesehen davon, dass er noch einen Vertrag mit McLaren hat. Für Pascal Wehrlein kommt ein Platz im Werksteam zu früh. Carlos Sainz zeigt Ansätze zu einem Top-Piloten, wäre aber ein Risiko.

Mercedes steht bei Rosberg vor dem Dilemma, dass bei einer Verlängerung um zwei Jahre Ende 2018 beide Fahrerverträge auslaufen. Das schwächt die Verhandlungsposition des Teams. Ein Jahr ist Rosberg zu kurz, 3 Jahre sind Mercedes zu lang. Lauda denkt anders: "Für mich ist es kein Problem, wenn beide Verträge gleichzeitig auslaufen. Dann verhandeln wir eben mit dem einen im März und mit dem anderen im April. Das Ziel muss es sein, Rosberg zu halten."

Neuester Kommentar

Es wird ja auch alles getan damit Rosberg seine Wohlfüllzone nich verlassen muss.
Immer wenn Hamilton besser ist wie der kleine Niko, erhascht ihn der Fehlerteufel, ein Schelm wer böses dabei denkt.

Moto Fan 28. Mai 2016, 22:08 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden