Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Norbert Haug

Brawn-Erfolg wäre keine Überraschung

Norbert Haug Foto: Wolfgang Wilhelm 59 Bilder

Mercedes liefert dem neuen F1-Team Brawn GP Motoren und trägt damit zum Erhalt des Rennstalls bei. "Wir halten den Fortbestand des Teams für ausgesprochen wichtig", erklärte Sportchef Norbert Haug.

06.03.2009

Ist das Motoren-Geschäft mit dem Brawn-Team zu Ihrer Zufriedenheit abgesichert?
Haug: Alles ist zu unserer besten Zufriedenheit geregelt. Alle Abmachungen wurden von beiden Seiten professionell entwickelt und genauso eingehalten und umgesetzt.

Welchen Umfang hat das Motoren-Geschäft mit dem Brawn-Team, auch im Vergleich zu dem mit Force India?
Haug: Das Reglement schreibt den Lieferumfang vor, und unsere Vereinbarung mit Brawn GP wurde entsprechend diesen Vorschriften gestaltet.
 
Ist es richtig, dass Force India dem Motoren-Geschäft mit dem Brawn-Team zustimmen musste, da ein Motorenbauer in der Formel 1 laut Regularien eigentlich nur zwei Teams beliefern darf?
Haug: Es geht um die Genehmigung des Internationalen Automobil-Verbandes FIA und hoffentlich wird das Team diese erhalten.

Wie wichtig ist der Fortbestand des nun ehemaligen Honda-Teams für die Formel 1?
Haug: Wir halten den Fortbestand des Teams für ausgesprochen wichtig. Das war neben dem wirtschaftlichen Aspekt der Beweggrund für uns, zu diesem späten Zeitpunkt zu kooperieren. Die Formel 1 sollte nicht mit 18 Autos an den Start gehen.

Welche Chancen räumen Sie dem Brawn-Team ein, nachdem es ja bislang alle Testfahrten verpasst hat und die Saison schon in drei Wochen beginnt?
Haug: Nächste Woche wissen wir mehr, dann testet Brawn GP gemeinsam mit den anderen Teams in Barcelona. Ich denke, dass die Mannschaft um Ross Brawn und Nick Fry gute Arbeit geleistet hat. Alle Voraussetzungen, ein konkurrenzfähiges Auto zu bauen, waren gegeben. Ross weiß, wie sich ein Team zur Konkurrenzfähigkeit entwickelt, das hat er oft genug bewiesen. Ich wäre nicht überrascht, wenn der Mannschaft gleich bei diesen Tests eine Überraschung gelänge.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden