Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Maldonado mit Williams-Test in Abu Dhabi

Hülkenberg schon raus bei Williams?

Pastor Maldonado Foto: xpb 14 Bilder

Die Gerüchte verdichten sich, dass GP2-Pilot Pastor Maldonado 2011 Nico Hülkenberg aus dem Williams-Cockpit verdrängt. Das englische Privatteam bestätigte nun, dass der Venezoelaner beim Formel 1-Test nach der Saison in Abu Dhabi für Williams fährt.

25.10.2010 Tobias Grüner

Pastor Maldonado hat den ersten Schritt ins Williams-Cockpit gemacht. Der GP2-Champion der aktuellen Saison darf beim Nachwuchsfahrer-Test nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi für das englische Privatteam erste Formel 1-Testrunden abspulen.

Maldonado für Hülkenberg?

Für Nico Hülkenberg sind das keine guten Nachrichten. Zuletzt verdichteten sich die Gerüchte, dass der deutsche Formel 1-Rookie seinen Platz am Ende der Saison räumen muss. Da der Platz von Routinier Rubens Barrichello sicher ist, scheinen die Chancen von Hülkenberg trotz guter Leistungen zuletzt zu schwinden.

Maldonado soll Williams die Verpflichtung mit Petro-Dollars in zweistelliger Millionenhöhe schmackhaft gemacht haben. Hülkenberg, der im Vorjahr Meister der GP2-Nachwuchsserie geworden ist, kann dagegen nur seine fahrerische Leistung in die Waagschale werfen. Bei Williams springen am Ende des Jahres gleich mehrere Sponsoren ab, weshalb der Rennstall dringend auf zusätzliche Einnahmen angewiesen ist.

Stoneman testet zusammen mit Maldonado

Neben Maldonado darf auch der Engländer Dean Stoneman den Williams beim Young Drivers Test in Abu Dhabi pilotieren. Als Meister der Formel 2-Serie hat sich Stoneman den Test automatisch verdient.

"Wir freuen uns die beiden amtierenden Meister der beiden stärksten Nachwuchsserien der  Formel 1 für zwei Tage in unserem FW32 zu haben", erklärte Teamchef Frank Williams. Daneben teilte der Rennstall außerdem mit, dass der junge Finne Valtteri Bottas auch 2011 Ersatzfahrer bleibt. "Valtteri hat hart für seinen dritten Platz in der Formel 3 Euroserie gekämpft. Er hat auf und neben der Strecke hart gearbeitet und viel gelernt."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden