6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Perez vs. Trump

F1-Star will Brücken bauen

Sergio Perez - GP Mexiko - 2017 Foto: MexicanGP 53 Bilder

Force India-Pilot Sergio Perez hat seine öffentliche Unterstützung für die Initiative #BridgesNotWalls erklärt. Diese will Zeichen gegen die Abschottungspolitik der USA unter dem neuen Präsident Donald Trump setzen.

09.02.2017 Tobias Grüner 2 Kommentare

Sergio Perez zeigt einmal mehr, dass sein Horizont nicht am Eingang zum Fahrerlager endet. Für Schlagzeilen sorgte im September erst der öffentlich ausgetragene Streit mit seinem Sonnenbrillen-Sponsor Hawkers. Der Pilot hatte seinen Vertrag nach einer Twitter-Nachricht des Unternehmens gekündigt.

Hawkers hatte nach dem Wahlsieg Donald Trumps gewitzelt, dass die Mexikaner ihre Tränen hinter den Sonnenbrillen verstecken können, wenn mit dem Bau der Mauer begonnen wird. Selbst eine Entschuldigung des ehemaligen Partners konnte Perez nicht umstimmen, wieder mit Hawkers zusammenzuarbeiten.

Mexiko-Kampagne gegen Trumps Abschottungspolitik

Jetzt zeigt Perez schon wieder klare Kante. Der Force India-Pilot hat sich öffentlich für die Kampagne #BridgesNotWalls engagiert. Auf der Grand Prix-Strecke in Mexiko City machte der Fahrer Werbung für mehr Toleranz und Vielfalt und gegen Eingrenzung und Abschottung. Diese richtet sich gegen die Politik von US-Präsident Donald Trump, der bekanntlich eine Mauer an der Grenze zu Mexiko bauen lassen will.

Bei einer Veranstaltung auf dem Grand Prix-Kurs hob der Pilot außerdem die Bedeutung des Formel 1-Rennens für die positive Außenwirkung Mexikos hervor: „Events der Spitzenklasse, wie der Formel 1 Grand Prix, bieten eine tolle Möglichkeit der Welt zu zeigen, was die Menschen Mexikos erreichen können, wenn sie zusammenarbeiten. Diese einzigartige Plattform hat gezeigt, dass Mexiko ein warmherziges und einladendes Land ist“, so Perez.

Neuester Kommentar

Sergio, Du hast meine vollste Unterstützung!! Zeig dem amerikanischen Trumpeltier klare Kante.

Caracciola 10. Februar 2017, 18:52 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden