Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Pirelli benennt Testfahrer

Neuer Job für Jaime Alguersuari

Jaime Alguersuari - GP Belgien - 26. August 2011 Foto: xpb 19 Bilder

Jaime Alguersuari hat neben seinem neuen TV-Job wieder eine Aufgabe hinter dem Lenkrad. Der Spanier ergänzt Lucas di Grassi als neuer Testpilot für Pirelli. Die beiden erproben in einem 2010er Renault R30  Neuentwicklungen der italienischen Reifenmarke.

30.03.2012 Michael Schmidt

Die ersten Testpiloten von Pirelli waren Pedro de la Rosa, Nick Heidfeld und Romain Grosjean. Als die drei ein Renncockpit fanden, wurde der Brasilianer Lucas di Grassi verpflichtet. Jetzt stellt Pirelli sein eigenes Testprogramm auf mehr Beine. Di Grassi bekommt einen Kollegen. Der ehemalige ToroRosso-Pilot Jaime Alguersuari soll Pirelli ein zusätzliches Feedback geben. Der Spanier kennt im Gegensatz zu di Grassi die Autos der letztjährigen Formel 1-Generation. Das Testauto für di Grassi und Alguersuari ist allerdings bereits zwei Jahre alt: ein Renault R30 aus der Saison 2010.

Testjob bei Pirelli soll Sprungbrett sein

Pirelli wird dieses Jahr vier Entwicklungstestfahrten abhalten. Zwischen Mai und September sind Testfahrten in Jerez, Spa, Monza und Barcelona geplant. Bei diesen Einsätzen sollen Reifen für 2013 ausprobiert werden. Das schließt neue Gummimischungen und Konstruktionen mit ein. Nachdem der 27-jährige Lucas di Grassi für ein weiteres Jahr bestätigt wurde, wollte Pirelli mit einem zweiten Fahrer eine zusätzliche Meinung einholen. "Lucas ist unsere Referenz, denn er kennt das bisherige Entwicklungsprogramm", erklärt Reifenchef Paul Hembery. "Jaime kann uns zusätzliche Informationen bringen, da er die letzten drei Jahre Formel 1 gefahren ist. Seine Erfahrungswerte sind noch frisch."

Alguersuari ist froh, wieder einen Job im Rennauto zu haben. "Letzte Woche habe ich meinen 22. Geburtstag gefeiert. Jetzt hat mir Pirelli das schönste Geschenk gemacht. Irgendwann will ich wieder in ein Formel 1-Cockpit zurück. Ich betrachte den Testjob bei Pirelli als Sprungbrett dazu." Bei de la Rosa, Heidfeld und Grosjean hat es funktioniert.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden