Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Pirelli-Reifen für Bahrain und China

Gleiche Gummi-Sorten wie für Australien

Vettel & Räikkönen - Ferrari - Formel 1 - GP Bahrain 2015 Foto: xpb 7 Bilder

Reifenausrüster Pirelli gibt Gas und nominiert für die Rennen in Bahrain und China die nächsten drei Mischungen. Zum Einsatz kommen der Supersoft, Soft und Medium.

17.12.2015 Andreas Haupt

Pirelli setzt zu Saisonbeginn 2016 auf Kontinuität. Für den GP Australien bestimmte der Reifenlieferant bereits die Mischungen Supersoft, Soft und Medium. An dieser Auswahl halten die Italiener auch in Bahrain und China fest.

Ultrasoft bleibt bis Monaco in der Schublade

In der abgelaufenen Saison wählte der Hersteller aus den vier zu verfügbaren Sorten in den beiden Rennen jeweils den Soft und Medium aus. Für das kommende Jahr erweitert Pirelli jedoch sein Aufgebot um den lila-markierten Ultrasoft auf insgesamt fünf Reifenmischungen. Drei daraus werden jeweils an die Rennstrecken gekarrt.

Insgesamt erhält jeder Fahrer 13 Reifensätze pro Wochenende. 10 davon können sie selbst bestimmen. Bei Rennen außerhalb von Europa müssen die Rennställe ihre Wahl 14 Wochen vor dem GP Wochenende übermitteln, bei Rennen in Europa 8 Wochen im Voraus.

Sowohl für den GP Bahrain als auch den GP China muss jeder Fahrer je einen Satz des Medium und Soft zur Verfügung haben. Einer davon muss im Rennen eingesetzt werden. Für den dritten Teil des Qualifyings bestimmt Pirelli den Supersoft.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden