Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Pressestimmen GP China 2012

"Dieser Rosberg kann auch gewinnen"

Nico Rosberg GP China 2012 Foto: xpb 50 Bilder

Die internationale Presse bejubelt den historischen ersten Mercedes-Sieg seit fast 57 Jahren. Nico Rosberg wird als Nachfolger von Juan-Manuel Fangio gefeiert. Ferrari und Red Bull kommen dagegen nicht gut weg.

16.04.2012 dpa

Italien:

La Gazzetta dello Sport: Ein Triumph für Rosberg. Seine Zeit ist gekommen. Mercedes dominiert zum ersten Mal nach 57 Jahren. Ferrari in Stücken. Vettels Zwei-Stopp-Strategie war keine brillante Idee.

Corriere dello Sport: Mercedes erster Triumph nach 57 Jahren. Rosberg dominiert, Ferrari bricht ein.

Tuttosport: Rosberg holt einen historischen Sieg.

Corriere della Sera: Die Silberpfeile leben.

La Repubblica: Rosberg und Mercedes sind glücklich, Ferrari ohne Hoffnung.

England:

The Times: Rosberg fügt eine neue Seite in das Familienalbum ein.

The Daily Telegraph: Man hätte denken können, die Formel 1 habe gründlich die Nase voll von Deutschen, die ihren Siegesfinger in die Luft recken. Aber nicht von diesem Deutschen.

The Independent: Es war ein Rennen, in dem es nur um Reifenstopps und Strategien ging, was es umso ironischer macht, dass Mercedes gewonnen hat nach den vorangegangenen Blamagen 2012.

Frankreich:

Le Figaro: Nico Rosberg wacht in China endlich auf - Rosberg als würdiger Nachfolger seines Vorbilds Juan Manuel Fangio - das war in der Tat die Wartezeit wert!

Direct Matin: Rosberg endlich Sieger - Sein 111. Grand Prix war der richtige!

L'Équipe: Mercedes hat seinen neuen Stern. Der deutsche Rennstall hat gestern dank Nico Rosberg zu alten Zeiten zurückgefunden. Der letzte Erfolg in der Formel 1 stammte aus dem Jahr 1955.

Schweiz:

Blick: Reifenpoker - Der Gummi hat in China alles entschieden. Die Zwei-Stopp-Strategie passte nur zu Sieger Rosberg.

Basler Zeitung: Eine Sternstunde für Nico Rosberg

Tages-Anzeiger: 20.671 Tage. Oder fast 57 Jahre. So viel Zeit verstrich, bis erstmals seit dem 11. September 1955 wieder ein Mercedes-Fahrer ein Rennen in der Königsklasse des Motorsports als Sieger beendete.

Österreich:

Kurier: Schon lange waren Rosberg die ständigen Fragen der Journalisten nach seinem ersten Sieg auf den Nerv gegangen. Der Sonntag war aber nicht nur ein historischer Tag für Rosberg, es war auch ein historischer Tag für sein Team.

Die Presse: Der neue Glanz der Silberpfeile - Nico Rosberg hat am Sonntag aus mehrfacher Sicht Motorsportgeschichte geschrieben.

Der Standard: Zahlensymbolik hin oder her, aber es ist schon lustig, dass Nico Rosberg just in seinem 111. Formel-1-Rennen erstmals von der Pole-Position startete und zum ersten Mal auf den ersten Platz fuhr - und zum ersten Mal in dieser Saison Punkte sammelte.

Portugal:

O Jogo: "Dieser" Rosberg kann auch gewinnen.

Público: Gestern, 57 Jahre nach dem letzten Triumph, hat Nico Rosberg mit einem kategorischen Sieg in China das Ruhmesbuch von Mercedes wieder geöffnet.

Diario Económico: Der Vater, Keke Rosberg, ist Finne und war Formel-1-Weltmeister im Jahr 1982. Der Sohn, Nico, der deutscher Staatsbürger ist, hat nun an diesem Sonntag in China als erster deutscher Pilot überhaupt ein GP-Rennen mit Mercedes gewinnen können.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden