Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Presseschau GP Italien

Foto: dpa

Die internationale Presse schreibt dem Spanier Fernando Alonso bereits nach dem GP von Italien den Weltmeistertitel zu, nachdem Kimi Räikkönen nach wie vor vom Pech verfolgt wird und Michael Schumacher weiter erfolglos agiert.

05.09.2005

Italien

La Gazzetta dello Sport: Montoya super, aber Alonso feiert und sieht den Titel. Ein Desaster für Ferrari. In Monza hat Ferrari einen der schwärzesten Tage seiner Geschichte erlebt. Leider sind die Ferrari zu passiven Zuschauern im Grand Prix der anderen geschrumpft. Nach fünf Jahren dankt Schumi ab."

Corriere della Sera: "Ferraris Kapitulation. Aber die Roten haben alles, um in der nächsten Saison zurückzukehren. König Alonso stößt auf Kimis Pech an."

Libertà: "Beim Ferrari-Desaster siegt Montoya."

L'Unità: "Schumi bittet die Fans um Entschuldigung."

La Stampa: "Schumi gibt sich geschlagen."

Il Secolo XIX: "König Michael steigt vom Thron."

La Repubblica: "Schumi bittet die Fans um Entschuldigung. So hat man Schumi noch nie gesehen. Alonso steuert auf WM-Kurs. Raikkönen ist der König der Pechvögel."

Tuttosport: "Niemand hätte gedacht, dass Ferrari ausgerechnet in Monza derart demütigen würde. Ferrari erinnert an einen Delphin, der am Strand stirbt."

Großbritannien

The Daily Telegraph: "Alonso verblüfft seine Rivalen - Rote Gesichter bei Ferrari nach Rennen ohne Punktgewinn."

The Guardian: "Montoya meisterhaft, aber Alonso rückt dem Titel näher - Der Kolumbianer nimmt die Probleme von McLaren auf die leichte Schulter, die Räikkönens Hoffnungen beeinträchtigen."

The Independent: "Montoya überlebt den Fluch, der auf McLaren lastet."

The Times: "Das Glück verlässt Räikkönen und lässt Alonso noch etwas warten."

Daily Mail: "Schweiß und Tränen - Räikkönen kann nur über sein Pech grübeln."

Daily Mirror: "Alonso drauf und dran, im Rekordalter von nur 24 Jahren Weltmeister zu werden."

The Sun: "Kimi endet im Gras - Der Traum des Finnen ist zerstört, während Alonso alles klar macht - Der Spanier rückt dem Welttitel näher - Schumacher geht mit Schulterzucken über die Niederlage hinweg."

Spanien

Marca: "Du hast ihn. Fernando Alonso hält die Formel 1-Weltmeisterschaft vier Rennen vor Ende der Saison in Schach. Bereits am kommenden Wochenende könnte er Kimi Räikkönen matt setzen."

As: "In Monza ist Fernando Alonso wahrscheinlich sein brillantestes Rennen gefahren."

El País: "Fernando Alonso hat sich in Monza mit der majestätischen Gelassenheit der großen Champions geschlagen."

El Mundo: "Der eine sammelt Missgeschicke, der andere Punkte. Der eine ist schnell, sehr schnell. Der andere auch, aber sein Gehirn bremst ihn, bevor er eine Kurve zu rasant nimmt oder zu feste aufs Gaspedal tritt. Der eine heißt Kimi Räikkönen, der andere Fernando Alonso. Und dieser wird, wenn keine Katastrophe geschieht, in wenigen Tagen Formel 1-Weltmeister sein."

Frankreich

Le Figaro: "Alonso: Der Weltmeistertitel in Reichweite der Reifen. Der Große Preis von Italien war wie ein Konzentrat des Paradoxons der Formel-1-Spannung, aber kaum Spektakel."

Libération: "Räikkönen im Pech. Etwas mehr als zehn Sekunden haben Juan Pablo Montoya zum Glück gereicht. Er überfuhr die Ziellinie beim Großen Preis von Italien mit erhobenem Arm und krepierendem Hinterreifen."

France Soir: "In fest geschlossenen Reihen. Das Duell Renault-McLaren geht weiter. Beide Rennställe liefern sich auch ein Prestigeduell: um die höchste Anzahl Siege."

Le Parisien: "Alonso auf dem Königsweg. Beim Großen Preis von Italien hat Fernando Alonso eine fast definitive Option auf den Weltmeistertitel gezogen."

Finnland

Ilta Sanomat: "Kimi kann Wunder vollbringen."

Ilta Lehti: "Tschau WM-Titel! Der falsche Mann gewann das Rennen."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden