Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Presseschau GP Japan

"Alonso ist der Kaiser"

Foto: Renault F1 60 Bilder

Der überraschende Alonso-Sieg in Japan sorgt für Jubelstürme in der heimischen Presse. Der Blätterwald im restlichen Europa widmet sich dagegen dem zugespitzten Titelkampf zwischen Felipe Massa und Lewis Hamilton.

13.10.2008

Großbritannien:

Daily Express: Lewis ist ein Rabauke. Vor dem Großen Preis von Japan erklärte Lewis Hamilton noch, dass er weiser und besser in der Lage sei, mit dem Druck klarzukommen. Doch als die roten Lichter ausgingen, vernebelte sich sein Gehirn.

Daily Mail: "Massa hat es mit Absicht getan": Lewis Hamilton über den Crash, der ihn die Weltmeisterschaft kosten könnte. Lewis Hamilton beschuldigte seinen Rivalen Felipe Massa, "absichtlich" in ihn hereingefahren zu sein.

Daily Telegraph: Lewis Hamiltons Saison droht, wie letztes Jahr auseinanderzufallen. Der junge Brite musste zusehen, wie seine Führung auf fünf Punkte gestutzt wurde, und verriet, dass seine Nerven blank liegen, als er seinen Hauptrivalen, Ferraris Felipe Massa, beschuldigte, ihn absichtlich gerammt zu haben.

The Times: Lewis Hamilton pocht darauf: Der Titel gehört mir. Ein bitter enttäuschter Lewis Hamilton gab zu, beim Start des japanischen Grand Prix ein zu großes Risiko eingegangen zu sein, und ließ selbst seine Fans zweifeln, ob er das Temperament hat, um die größte aller Weltmeisterschaften für sich zu entscheiden.

Italien:

La Gazzetta dello Sport: Ein Nervenduell. Alonso wird zum Ferrari-Verbündeten. Ferrari kommt geschlagen aus Fuji zurück. Aber es ist eine süße Niederlage, ein halber Sieg. Massa fährt ein sensationelles Rennen und nimmt Hamilton zwei Punkte ab. Kimi hat jetzt noch zwei Rennen, um Massa zu helfen und um zu zeigen, dass er überhaupt noch Lust hat. Wenn das so weitergeht, muss Ferrari Alonso anrufen.

Corriere dello Sport: Formel Wahnsinn in Japan: Massa ist bis auf fünf Punkte dran.

La Repubblica: Lewis und Felipe - das Duell hört nie auf. Hamilton hat wieder eine Chance vergeben.

Libertà: Überraschung in Japan: Alonso ist der Kaiser. Jetzt muss Lewis kämpfen.

Corriere della Sera: Briatore blickt in die Zukunft: Die Hochzeit von Alonso und Ferrari wird kommen.

Spanien:

El País: Fernando Alonso hat Ferrari und McLaren-Mercedes eine zweite Ohrfeige verpasst. Sein zweiter Sieg in Folge kam noch unerwarteter als der erste. In Singapur schienen sich alle Elemente verschworen zu haben, um einen spanischen Sieg zu ermöglichen, aber in Japan geschah nichts dergleichen.

El Mundo: Alonso und Renault haben zum Saisonende eine schöne Überraschung vorbereitet, eine Art nostalgischer Rückblick auf die goldenen Zeiten, in denen sie die Herren der Rennen waren.

As: Alonso ist ein Torero, der Meister der Rennen, ein König.

Marca: Alonso, der Kaiser. Er war erneut der Beste und der Schlaueste. Seine Rivalen haben diesmal keine Ausreden. Sein Sieg war eines Meisters würdig.

Polen:

Rzeczpospolita: Robert Kubica hat endlich Glück gehabt. Nur Fernando Alonso hat ihn auf der Rennstrecke in Fuji überholt. (...) Polen beteiligt sich weiterhin am Kampf um den Weltmeistertitel.

Gazeta Wyborcza: Hervorragendes Rennen für Kubica. Kubica hat die Fehler der Favoriten ausgenutzt, den zweiten Platz erreicht und zählt weiterhin im Kampf um den Meistertitel.

Frankreich:

Le Figaro: Fernando Alonso und Renault verdoppeln beim Großen Preis von Japan den Einsatz. Die beiden starken Männer (Hamilton und Massa) begehen unglaubliche Fehler.

Le Parisien: Alonso erhöht sein Kapital. Hamilton und Massa führen denselben Kampf. Jung und psychisch labil, haben sie ihre verdiente Strafe erhalten und dabei ihr Rennen ruiniert.

Libération: Alonso gewinnt und spielt den Schiedsrichter. Hamilton wird am Ende zurückfallen, weil er nicht mehr vorankommt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden