Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Presseschau GP San Marino

"Schumi fantastico"

Foto: dpa 54 Bilder

Die internationale Presse bejubelt Michael Schumacher nach seinem Sieg in Imola: "Ferrari siegt wieder", "Grande Ferrari", "Eine Erlösung für Michael Schumacher", hieß es unter anderem.

24.04.2006

Italien

La Gazzetta dello Sport: "Und los geht's! Schumi fantastico. Ferrari siegt wieder. Eine Lehrstunde von Maestro Michael. Schumi, ein Sprung in die Zukunft. Er greift an, fliegt davon und hält Alonso unter Kontrolle: Ja er kann noch siegen. Wenn halb Italien wegen des Ferrari-Triumphes halb verrückt wurde, dann verdanken wir das vor allem ihm.“

Corriere della Sera: "Schumi schlägt Alonso - Ferrari ist wiederauferstanden. Die anderen werden immer älter, er denkt nicht Mal dran. Das Phänomen Schumi betäubt Alonso.“

La Repubblica: "Schumi und Ferrari erstehen in Imola wieder auf.“

La Stampa: “Der große, alte Mann. Im Kopf- an Kopf-Rennen bändigt Schumi Alonso.“

L' Eco di Bergamo: "Grande Ferrari.“

Libertà: "Der Erfolg von San Marino bringt das Lächeln zurück auf Schumachers Gesicht und auf die Gesichter der Ferrari-Fans.“

Il Messaggero Veneto: "Grande Schumacher, in Imola kehrt Ferrari zu den Triumphen zurück.“

La Provincia di Como: "Schumi einfach mythisch.“

L'Adige: "Schumacher ist wieder da.“

L'Arena: "Schumi entflammt Imola.“

Spanien

El País: "Michael Schumacher bewies, dass er nichts verlernt hat. Er hielt Alonso 28 Runden auf Distanz und beging nicht den kleinsten Fehler.“

El Mundo: "Vor heimischem Publikum konnte Michael Schumacher es sich nicht erlauben, sich vom jungen Prinzen Fernando Alonso die Beute abjagen zu lassen.“

Marca: "Alonso holte auf und machte Michael Schumacher den Sieg streitig, aber ein Fehler des Renault-Teams brachte ihn um den Erfolg. Es stimmt doch, dass der Spanier von Renault keine Unterstützung erhält.“

As: "Schumi gewann, aber Alonso baute seine Führung aus.“

Dänemark

Jyllands-Posten: "Imola ist im Ferrari-Land und Schumacher nach wie vor der Regent. Der König schlug den anderen die Tür vor der Nase zu.“

Berlingske Tidende: "Eine Erlösung für Michael Schumacher. Die große Frage bleibt, ob das die Wende für Ferrari war.“

Ekstra Bladet: "Schumachers kindliche Freude war verständlich. Er zeigte Alonso und Renault, dass sie nicht mit so leichtem Spiel rechnen können wie letztes Jahr.“

Frankreich

L' Equipe: "Schumacher, die Rückkehr. Nach einem Duell mit dem Renault von Fernando Alonso knüpft der siebenfache Weltmeister mit diesem Grand Prix wieder an seine Siege an. Es ist der erste wahre Erfolg des Ferrari-Piloten seit dem Großen Preis von Japan 2004.“

Libération: "Die Erfahrung von Michael Schumacher zahlte sich aus. Er gehört nicht zu denen, die den Kopf verlieren. Schumacher hatte gesehen, dass Renault sich auf ihn stürzte, bekam aber keine Panik.“

Le Parisien: "Michael Schumacher schafft endlich seine Revanche. Es gibt Siege, die einem mehr bedeuten als andere. Der siebenfache Weltmeister stuft sicherlich den Sieg bei diesem Grand Prix ziemlich hoch unter den 85 Erfolgen seiner Laufbahn ein.“

Le Figaro: "Schumacher ist aufgewacht. Nach dem schwierigen Start in die Saison offeriert der Weltmeister der Scuderia den ersten Sieg in diesem Jahr. Mehr als den 85. persönlichen Sieg genießt der deutsche Formel-1-Pilot dabei das wiedergefundene Potenzial.“

Schweiz

Blick: "Eindrucksvoll, souverän und fehlerlos gewann Schumacher das Königsduell.“

Tages-Anzeiger: "Auf seinen 85. Sieg hat Michael Schumacher lange warten müssen.“

Neue Zürcher Zeitung: "Alonso wurde das Opfer der besonderen Umstände auf der Rennstrecke in Imola, wo Überholmanöver fast nur dann möglich sind, wenn der Vordermann Platz zu machen geneigt ist oder einen Fehler begeht. Einen solchen ließ sich Schumacher nicht zu Schulden kommen.“

Großbritannien

Times: "Schumacher hält seinen Nachfolger mit einer meisterhaften Leistung in Schach. Schumacher warnt Alonso - um es mit Arnold Schwarzeneggers Worten zu sagen: "I'm back!“

Daily Mail: "Schumachers Triumph war die perfekte Antwort an jene, die bezweifeln, dass er immer noch die Motivation hat, die ihn zum erfolgreichsten Fahrer der Formel 1-Geschichte machte.“

Daily Mirror: "Michael Schumacher hat sich im Titelrennen zurückgemeldet. Umgeben von Spekulationen, er würde zurücktreten, hat der älteste Fahrer im Feld den Jungspunden gezeigt, dass der Alte noch Feuer unterm Hintern hat.“

Daily Telegraph: "Michael Schumacher nutzte einwandfrei alle günstigen Voraussetzungen um einen dringend benötigten Sieg für Ferrari einzufahren. Fernando Alonso hatte das bessere, schnellere Auto, aber auf Kursen, die wenig Überholmöglichkeiten bieten, schöpfte Schumacher alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten aus, um den wilden Spanier von der Pole Position hinter sich zu halten.“

The Sun: "Michael Schumacher hielt Weltmeister Fernando Alonso in Schach um wieder Titelambitionen anzumelden."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden