Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Qualifying in Suzuka auf Sonntag verschoben

Foto: dpa

Auf Grund des herannahenden Taifuns Ma-on wurde das Zeittraining zum Großen Preis von Japan in Suzuka auf Sonntag verschoben. Die japanischen Behörden hatten die Veranstalter ersucht, das Veranstaltungsprogramm für den kompletten Samstag auszusetzen.

08.10.2004

Die Rennkommissare Paul Gutjahr, Hermann Tomczyk und Takami Sugawara haben dem Vorschlag stattgegeben. Die Rennstrecke in Suzuka wird aus Sicherheitsgründen am Samstag geschlossen bleiben. Am Sonntag beginnt um 9:00 Uhr morgens Ortszeit Japan das erste Qualifikationstraining, das Finale Abschlusstraining beginnt um 10:00 Uhr. Das Grand Prix-Rennen soll wie ursprünglich geplant um 14:30 Uhr gestartet werden. Die Rahmenrennen der Veranstaltung wurden komplett abgesetzt.

Der neue Zeitplan wurde notwendig, weil ein tropischer Taifun genau auf die Region um Suzuka zusteuert. Der 23. Taifun der Wirbelsturmsaison 2004 soll gegen 7:00 Uhr am Samstagmorgen (9.10.) das japanische Festland erreichen. Die Behörden erwarten Windgeschwindigkeiten von über 170 km/h und schwere Regenfälle. Diese Prognose könnte auch den neuen Zeitplan für Sonntag beeinträchtigen: Erst in der vergangenen Woche stand die erste Kurve der Suzuka-Piste nach zweitägigen Regenfällen komplett unter Wasser. Es bleibt also abzuwarten, welche Schäden durch Wind und Regen in der betroffenen Region durch den Taifun Ma-on wirklich entstehen werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden