Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Radio Fahrerlager GP Brasilien 2010

Die heißesten Storys aus Sao Paulo

GP Brasilien Foto: xpb 36 Bilder

Die kleinen aber nicht minder interessanten Geschichten abseits der Formel 1-Piste von Sao Paulo gibt es wie immer in unserer regelmäßigen Rubrik Radio Fahrerlager. Dieses Mal mit Timo Glock, Fernando Alonso, Mercedes GP, Mark Webber und vielen mehr...

27.10.2010 Michael Schmidt

Virgin-Zukunft sicher

Gute Nachricht für Timo Glock: Virgin verkündet am Donnerstag (11.11.) eine Partnerschaft. Der englische Rennstall des Airline-Tycoons Richard Branson verkauft Anteile an die Marussia-Gruppe. Dabei handelt es sich um eine russische Sportwagenfirma. Teamchef John Booth erklärte schon in Sao Paulo: "Unser Budget für die nächsten drei bis fünf Jahre steht."

Im Fokus der Diebe

Nicht nur für Jenson Button und drei Sauber-Ingenieure wurde Sao Paulo wegen der versuchten und durchgeführten Raubüberfälle zum Horrortrip. Auch im Fotografenzentrum schlug das Verbrechen zu. Ein Mann und eine Frau schmuggelten sich in den Arbeitsraum der Formel 1-Fotografen, passten eine günstigen Moment ab und klauten vier große Objektive. Eines der Opfer war der französische Veteran unter den Knipsern, Bernard Asset.

Arbeitsplatzgarantie bei Mercedes

Churrascarias sind der Gourmet-Tip unter Brasilien-Reisenden. Unter dem Motto "all you can eat" wird solange Fleisch gereicht, bis der Magen streikt. Mercedes-Teamchef Ross Brawn lud seine Ingenieure in Sao Paulos Fleischtempel "Vento Harragano" ein. Gerüchten, es gäbe nach der enttäuschenden Saison die große Entlassungswelle, widerspricht Brawn: "Bei uns wird kein einziger entlassen. Einige Ingenieure bekommen neue Verantwortungen und es kommen ein paar neue Leute dazu."

Klatsche für Maldonado

Nico Hülkenberg hat vor GP2-Meister Pastor Maldonado keine Angst. Der Venezolaner war 2009 bei ART Hülkenbergs Teamkollege. "Ich habe ihn damals im Training 10:0 geschlagen."

Nobler Dieb

Am Freitag wurde einem Force India-Mitarbeiter vor dem Hotel aus dem Teambus eine Tasche mit sämtlichen Wertsachen geklaut. Der Dieb zeigte sich nobel. Er nahm nur das Geld an sich und gab die Reisedokumente später an der Hotelrezeption ab.

Red Bull geheimnisvoll

Rechnet Red Bull damit, dass Mark Webber am Jahresende vielleicht doch den Rücktritt erklärt? Oder muss einer der Toro Rosso-Piloten um sein Cockpit zittern? Red Bull-Ersatzpilot Daniel Ricciardo hat für 2011 noch keine Fahrgelegenheit. Logisch wäre für den Vizemeister der Renault-Weltserie ein Aufstieg in die GP2. "Wir wissen noch nicht, was wir mit ihm nächstes Jahr machen", tut Red Bull-Berater Helmut Marko geheimnisvoll.

Petrov verursacht Sonderkosten

Vitaly Petrov kostet Renault mehr Geld als er in Form von Sponsoren bringt. Beim ersten Training zum GP Brasilien lieferte er nach den Crashs von Suzuka und Korea den dritten Totalschaden der letzten drei Rennen ab. "Der F-Schacht hat nicht funktioniert", entschuldigte sich der Russe. Stimmt zwar, aber Petrov war bereits 45 Minuten lang mit diesem Defekt unterwegs. Er wusste, wie das Auto reagiert. Dazu gab es 2.000 Euro Strafe für zu schnelles Fahren in der Boxengasse.

Keine Bridgestone-Infos

Bridgestone verteilt bei jedem Grand Prix ein Faltblatt mit Informationen für die Journalisten. Die Pakete mit den DINA 4-Blättern blieben erst im brasilianischen Zoll zwei Tage hängen, und dann waren sie verschwunden. Der japanische Reifenhersteller ließ Ersatz aus Europa einfliegen, stellte dort aber fest, dass man die falschen Folder eingepackt hatte. Mit Informationen zum MotoGP-Rennen in Valencia. Auch der Versuch, das Informationsblatt in Brasilien zu drucken, schlug fehl. Die Druckerei sagte erst zu, um einen Tag später zugeben zu müssen, dass man mit dem Auftrag überfordert sei.

Alle lieben Johnny

Eigentlich war Emerson Fittipaldi als Verstärkung für die drei Rennkommissare vorgesehen. Der Brasilianer musste aber wegen zuviel PR-Arbeit und einem Show-Auftritt in seinem Weltmeister Lotus 72 absagen. Ersatz ist Johnny Herbert. "Komisch, dass alle Fahrer so freundlich zu mir sind", grinste der Ex-Sauber-Pilot. "Da sieht man mal, was ein bisschen Macht ausmachen kann."

Alonso schimpft auf Schiri

Es gibt noch Dinge, die WM-Spitzenreiter Alonso so richtig auf die Palme bringen. Zum Beispiel der Schiedsrichter beim letzten Champions League-Spiel von Real Madrid. "Das zweite Tor von Milan gegen Real war doch klar Abseits", schimpft Madrid-Fan Alonso.

Stop and Go in Sao Paulo

Sao Paulo ist ein Killer. Der 20 Millionen-Einwohner Moloch hält alle im Griff. Wer mit dem Auto fährt, steht garantiert irgendwann im Stau. Zu jeder Tages- und Nachtzeit. Timo Glock kann ein Lied davon singen: "Vom Flughafen zum Hotel habe ich zweieinhalb Stunden gebraucht." Für 25 Kilometer Wegstrecke. Nico Hülkenberg ergänzte: "Und ich habe mir eine Stunde bei der Einreise am Zoll die Füße in den Bauch gestanden."

Senna-Premiere

Am Mittwoch abend wurde der Film über Ayrton Sennas Leben in Sao Paulo uraufgeführt. Neffe Bruno Senna war natürlich dabei. "Wenn man so mitten drin war wie ich, ist dieser Film sehr bewegend. Ich kann nur jedem empfehlen, sich das Werk anzuschauen." Rubens Barrichello musste passen. Er hatte sein Williams-Team zum Kartfahren eingeladen. "Aber ich werde zum offiziellen Start im Kino sein. Senna war mein Held."

Renault auf Fehlersuche

Der Motorschaden von Korea hat Sebastian Vettel in einer Sekunde vom Hero zum Zero gemacht. Die Schadensanalyse wurde zum Detektivspiel für die Renault-Ingenieure. Das abgerissene Pleuel hatte im Renault-Motor alles kurz und klein geschlagen. Wie findet man in dem Durcheinander aus Metallspänen heraus, was zuerst kaputt ging? Der zuständige Ingenieur Fabrice Lom erklärte, wie er und seine Kollegen das Puzzle wieder zusammensetzten: "Der Kolben des vierten Zylinders war noch in Ordnung, die Kurbelwelle auch. Also musste der Schaden dazwischen passiert sein. Da bleibt nur noch das Pleuel."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden