Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Räikkönen zum Bottas-Crash

"Würde es wieder genauso machen"

Kimi Räikkönen - GP Russland 2015 Foto: xpb 69 Bilder

Die Kollision zwischen Kimi Räikkönen und Valtteri Bottas in der letzten Runde des GP Russlands sorgte anschließend für einige Diskussionen. In Austin war der Crash immer noch ein Thema. Zur Schuldfrage gibt es weiterhin unterschiedliche Ansichten.

22.10.2015 Tobias Grüner

Wenn sich 2 Piloten in der letzten Runde eines Rennens beim Kampf um das Podium gegenseitig von der Strecke schießen, dann kochen die Emotionen anschließend normalerweise hoch. Doch wenn es sich um 2 Finnen handelt, ist das offenbar etwas anders. Gewohnt sachlich und nüchtern analysierten Kimi Räikkönen und Valtteri Bottas die entscheidende Szene.

Räikkönen und Bottas würden es wieder machen

"Meine Ansicht zu dem Zwischenfall hat sich nicht geändert", grummelte Räikkönen gewohnt emotionslos. "Es gab anschließend einige Diskussionen, aber ich würde es morgen genauso wieder machen. Wir sind leider kollidiert. So ist das im Rennsport nun mal. Ich habe da keine schlechten Gefühle dabei. Vielleicht würde es beim nächsten Mal gut ausgehen."

Landsmann Bottas sah das ganze natürlich etwas anders. Auf eine Verbalattacke gegen den Unfallgegner mussten die Journalisten aber verzichten. "Ich würde in der gleichen Situation auch wieder so handeln." Nach dem Rennen hatte Räikkönen gesagt, dass er Bottas früher im Rennen an der selben Stelle schon einmal überholt hatte. "Das erste Mal war anders", konterte Bottas. "Das Manöver war deutlich klarer. Ich lasse ja nicht die Tür 2 Mal an der gleichen Stelle auf."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden