Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ralf Schumacher auf Anhieb schnell

Ralf Schumacher ist bei seinem ersten echten Härtetest im neuen Williams-BMW der Konkurrenz auf und davon gefahren. Dem Bruder des sechsmaligen Weltmeisters gelang am Samstag (10.1.) in 1:16,31 Minuten die schnellste Rundenzeit der Woche in Jerez.

12.01.2004

Der Kerpener hatte auf der 4,428 Kilometer langen Strecke einen klaren Vorsprung vor David Coulthard (Schottland) im McLaren-Mercedes.

"Schumi II" verpasste den Rundenrekord nur ganz knapp. Der Williams-BMW-Pilot drehte auf der spanischen Rennstrecke immerhin 80 Runden. Derweil muss Michael Schumacher auf sein neues Auto noch bis Ende des Monats warten. Immerhin gaben die Italiener am Samstag schon einmal den Präsentationstermin bekannt. Mit dem neuen Auto, das am 26. Januar in Maranello vorgestellt wird, wollen die Italiener den sechsten Konstrukteurstitel hintereinander gewinnen, Schumacher soll mit dem neuen Dienstfahrzeug seinen siebten WM-Titel einfahren.

Nachdem Williams-BMW und McLaren-Mercedes schon mit neuen Autos unterwegs sind, wird auch Ferrari sein Auto gut zwei Wochen früher als im Vorjahr der Öffentlichkeit vorstellen. In der letzten Saison setzte die Scuderia den neuen Wagen erst beim fünften Grand Prix des Jahres ein. In diesem Jahr soll Michael Schumacher schon beim ersten Formel-1-Rennen am 7. März in Melbourne am Steuer sitzen. Das ist wahrscheinlich auch nötig, denn bei den Testfahrten in Jerez erreichten die Ferrari-Piloten Felipe Massa (Brasilien) und Luca Badoer (Italien) mit großem Rückstand auf die schnellste Zeit von Ralf Schumacher lediglich die Plätze sechs und acht.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden