Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Red Bull RB2

Sexy Thing

Der Red Bull RB2 mit Ferrari-Motor und David Coulthard am Steuer machte in Silverstone seine ersten Gehversuche. Der Schotte drehte nur wenige Runden fand seinen Renner aber spontan äußerst attraktiv.

16.12.2005

Am Donnerstag (15.12.) wurde der Ferrari-V8 im Heck des RB2 erstmals angelassen, dann ging David Coulthard in Silverstone für einige Kilometer auf die Strecke. Das Team führte erste Systemchecks durch, wirklich schnelle Runden drehte Coulthard noch nicht.

Dementsprechend wenig konnte der Schotte über sein neues Sportgerät sagen: "Das Ding sieht echt sexy aus", verriet Coulthard und betonte, wie stolz alle im Team auf den neuen Renner sein können.

Von Weltmeister Renault kopierte die Technik-Truppe von Günther Steiner den V-Kiel für die Vorderradaufhängung. Wegen des kürzeren V8-Motors sind auch die Seitenkästen kürzer ausgefallen. Dank kleinerer Kühler fallen die Seitenkästen nach hinten früh und stark ab. Sie sind im unteren Bereich wie beim 2005er Sauber stark eingezogen.

Coulthard setzt den Rollout am Freitag (16.12.) fort. Offiziell präsentiert wird der neue RB2 erst am 9. März beim ersten Rennen in Bahrain.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden