Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Red Bull-Showrun Mexiko

150.000 Fans feiern Formel 1-Party

Red Bull - F1-Show - Mexiko - 2015 - Ricciardo & Sainz Foto: Red Bull 26 Bilder

Vier Monate vor dem Comeback des GP Mexiko hat Red Bull schon mal ein Vorauskommando geschickt. Daniel Ricciardo und Carlos Sainz heizten den Formel 1-Fans ordentlich ein. Dabei war Werbung für das F1-Comeback in Mexiko gar nicht mehr nötig.

30.06.2015 Tobias Grüner

Die Formel 1-Euphorie in Mexiko kennt keine Grenzen. Schon vor dem Saisonstart war Force India in der Hauptstadt Mexiko City zu Gast, um mit Nationalheld Sergio Perez und Nico Hülkenberg das neue Auto vorzustellen. Jetzt bekamen die Fans auch endlich die ersten fahrenden Grand Prix-Rennwagen zu sehen.

Ricciardo und Sainz heizen Mexiko ein

Red Bull hatte zur großen Formel 1-Party auf den Straßen der Millionen-Metropole eingeladen. 150.000 Fans folgten dem Aufruf. Und sie sollten ihr Kommen nicht bereuen. Mit Daniel Ricciardo und Carlos Sainz hatten sich gleich 2 aktuelle Stammpiloten aus der Königsklasse auf den Weg gemacht, um den Zuschauern richtig einzuheizen.

Red Bull war nicht nur mit 2 Fahrern sondern auch mit 2 Autos angereist. Weil Showfahrten mit aktuellen Modellen nicht erlaubt sind, wurden 2 RB7-Modelle eingepackt. Damit hatte Sebastian Vettel 2011 den Titel gewonnen. Zusammen mit Mark Webber feierte das Team in 19 Rennen insgesamt 18 Pole Positions und 12 Siege.

In Mexiko ging es weniger um den Speed als um das Spektakel. Ricciardo und Sainz drehten zwischen den Absperrungen auf dem Zocalo Platz qualmende Donuts am laufenden Band. Dazu gab es Konfetti in den Landesfarben. Weil die Autos noch mit den alten, lauten V8-Saugmotoren bestückt waren, passte auch die Akustik.

150.000 begeisterte Formel 1-Fans

"Wir hatten jede Menge Spaß. Die Fans sind toll mitgegangen, was das Wichtigste bei solch einem Event ist", freute sich Daniel Ricciardo. "Sie kamen nah an die Autos heran und hatten ihren Spaß. Ich glaube, Mexikaner sind generell sportbegeistert und das Rennen dieses Jahr wird ein großer Erfolg."

Damit dürfte der Australier Recht behalten. Für das Comeback nach 23 Jahren waren alle Plätze auf den Tribünen innerhalb weniger Stunden ausverkauft. Die Werbung war also eigentlich gar nicht nötig. Toro Rosso-Pilot Carlos Sainz, der sich mit den einheimischen Fans in seiner Muttersprache spanisch unterhalten konnte, freute sich bereits auf das GP-Comeback.

Mexiko City ist ein toller Schauplatz für die Formel 1. In dieser Stadt wurden bereits in der Vergangenheit Rennen ausgetragen und es ist immer schön auf Old-School-Strecken zurückzukehren, wo schon Ayrton Senna und Nigel Mansell ihre Runden gedreht haben." Die Fans müssen sich nun allerdings noch 4 Monate gedulden. Erst am 1. November kommen Ricciardo und Sainz wieder. Dann mit ihren 18 Kollegen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden