Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Red Bull

Spion gefunden?

Foto: GEPA 62 Bilder

Bei Red Bull und dem Schwesterteam Toro Rosso glaubt man die undichte Stelle gefunden zu haben, die den Konkurrenten Spyker mit geheimen Konstruktionszeichnungen versorgt hat. Dietrich Mateschitz und Gerhard Berger erwägen rechtliche Schritte gegen den Maulwurf - und gegen das Spyker-Team.

17.04.2007

Seit Spyker-Teamchef Colin Kolles in Malaysia Kopien von Red Bull-Konstruktionszeichnungen vorführte, fahndeten die Teams von Dietrich Mateschitz und Gerhard Berger nach dem Mann, der die Betriebsgeheimnisse an die Konkurrenz weitergab. Nun glaubt man, den betreffenden Werksspion ausfindig gemacht zu haben.

Es soll sich um einen Mitarbeiter handeln, der das Team kurz nach dem Australien-GP im März verlassen hat. Die Anwälte prüfen nun, welche rechtlichen Schritte man gegen den ertappten einleitet, und ob auch die Polizei eingeschaltet werden soll.

Kolles im Fadenkreuz

Dabei richtet sich das Fadenkreuz gar nicht so sehr auf den Spion, vielmehr haben Toro Rosso-Mitbesitzer Gerhard Berger und Red Bull-Teamchef Christian Horner Spyker-Teamchef Colin Kolles im Visier.

Da es sich bei den betroffenen Konstruktionszeichnungen um geheime Papiere handelt, hätte Kolles laut Red Bull-Argumentation diese allenfalls einem verantwortlichen Richter oder der Staatsanwaltschaft des Gerichts in Lausanne vorführen dürfen, aber nicht unbefugten Dritten, womit die Rennkommissare in Sepang gemeint sind.

Beweise ungültig?

Nach englischem Recht können Beweise, deren Herkunft nicht geklärt sind, als unzulässig erklärt werden. Sollte das Spyker-Team für die Beschaffung der Papiere Geld gezahlt haben, wäre sogar die Anstiftung zu einer Straftat ein Thema.

"Wir forschen immer noch, um nachzuvollziehen, wie und auf welchem Weg Spyker an diese Zeichnungen gekommen ist, die ganz klar geistiges Eigentum von Red Bull Technology sind", sagte Christian Horner gegenüber "Autosport".

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden