Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Red Bull

Vettel fährt weiter mit Renault-Motor

Sebastian Vettel Foto: dpa 19 Bilder

Trotz der unsicheren Lage bei Renault hat Sebastian Vettel erstmals öffentlich bestätigt, auch in der kommenden Saison mit Motoren des französischen Herstellers zu fahren. In einer TV-Sendung erklärte der Vizeweltmeister, dass Red Bull weiter mit Renault zusammenarbeitet.

14.12.2009 Tobias Grüner

Sebastian Vettel wird auch im kommenden Jahr wieder mit einem Renault-Motor im Red Bull um die Formel-1-Weltmeisterschaft kämpfen. "Wir bleiben bei Renault", sagte der Heppenheimer am Sonntagabend (13.12.) in der RTL-Sendung "2009 Menschen, Bilder, Emotionen". Ein möglicher Wechsel zu Mercedes "hat sich erledigt", so Vettel gegenüber Moderator Günter Jauch.

Die Entscheidung zur weiteren Zusammenarbeit mit dem bekannten Ausrüster steht schon länger fest. Bereits beim Saisonfinale in Abu Dhabi hat die Teamleitung beschlossen, die Partnerschaft fortzuführen. Auch auf der FIA-Teilnehmerliste hatte sich das Red Bull-Team für 2010 mit Motorenpartner Renault eingetragen. Gefehlt hat bislang allerdings noch eine offizielle Bestätigung von einer der beiden Seiten.

Renault behält Motorensparte

Für große Unsicherheit sorgte in den letzten Wochen der geplante Verkauf des Rennstalls. Nach Informationen von auto motor und sport wird Renault jedoch als Motorenhersteller in der Formel 1 bleiben. Das Formel 1-Team wird 2010 aber wohl unter einem neuen Besitzer an den Start gehen.

Die besten Chancen auf die Übernahme besitzt aktuell Investment-Spezialist Gerard Lopez. Der Vizechef von Mangrove Capital Partners ist ein Freund von Bernie Ecclestone, er hat die nötigen Finanzen und er ist mit seiner Firma Gravity Sports Management im Motorsport bereits tätig. 

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden