Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Renault

Keine Langzeitplanung

Foto: Renault

Renault lässt seine Zukunft in der Formel 1 weiter offen und wird nach dieser Saison "von Jahr zu Jahr" über sein weiteres Engagement entscheiden. Dies teilte Carlos Ghosn, der Präsident des französischen Automobilkonzerns, am Donnerstag (9.2.) in Paris bei der Bekanntgabe der Dreijahresplanung des Unternehmens mit.

09.02.2006

"So lange es den Interessen von Renault entspricht, in der Formel 1 zu bleiben, werden wir dort fahren." Renault beobachte, wie sich die Dinge entwickelten und analysiere genau die aktuellen Reglementsänderungen. "Wir werden auf sehr objektiver Basis über die Dauer unserer Teilnahme in der Formel 1 entscheiden", sagte Ghosn.

Renault hatte 2005 die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft und den Fahrertitel durch Fernando Alonso gewonnen. Der 24 Jahre alte Spanier löste als jüngster Champion der Grand-Prix-Geschichte Serien-Weltmeister Michael Schumacher (Kerpen) ab. Alonso wechselt 2007 zum Konkurrenzteam McLaren-Mercedes, was die Spekulationen über einen Ausstieg der Franzosen zusätzlich angeheizt hat.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden