6 Ausgaben testen + IAA Ticket gratis sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 35% Preisvorteil zum Preis von nur 15,30 € testen und gratis IAA Ticket im Wert von bis zu 16 € sichern!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Renault R.S. 2027 Vision

Umweltfreundliche F1-Zukunft

Renault R.S. 2027 Vision Foto: Renault 52 Bilder

Mit dem Renault R.S. 2027 hat der französische Hersteller auf der Shanghai Autoshow seine Vision von der Zukunft der Formel 1 vorgestellt. Der Grand Prix-Renner soll umweltfreundlicher und sicherer werden. Wir zeigen Ihnen das Concept.

19.04.2017 Tobias Grüner 4 Kommentare

Die Formel 1 sucht aktuell nach einer neuen Identität. Die neuen Autos sollen optisch spektakulär sein, müssen aber gleichzeitig noch eine gewisse Relevanz für die Serienproduktion besitzen. Sonst drohen die großen Hersteller auszusteigen. Bei Renault spiegelt sich das vor allem im Antrieb wieder. Die Zukunftsstudie R.S.2027, die einen Blick auf die Formel 1 in 10 Jahren werfen soll, kann sogar rein elektrisch fahren. Der E-Modus soll aber nur in der Boxengasse genutzt werden.

Damit die alten Hardcore-F1-Fans nicht komplett verprellt werden, ist in dem futuristischen Hybrid-Renner auch nach wie vor ein Verbrennungsmotor an Bord. Der soll künftig aber nur noch halb so viel ZukunftSprit verbrauchen wie heute. Wie die Motoren-Formel genau aussehen soll, verrieten die Franzosen bei der Vorstellung des Concept Cars nicht. Man teilte lediglich die Leistungsdaten mit: 1.360 PS soll der neue Rennwagen mobilisieren, davon 680 PS über das Energie-Rückgewinnungssystem. Bei einem Gewicht von nur 600 Kilogramm wären die Autos somit deutlich schneller als heute.

Renault R.S. 2027 mit transparenter Kuppel

Zukunftsmusik ist auch die durchsichtige Kuppel aus Kunststoff, die den Fahrer gegen herumfliegende Objekte schützen soll. Um den Piloten während bei der Arbeit besser beobachten zu können, soll ein transparanter Helm entwickelt werden. Zum Thema Sicherheit gehört auch ein autonomer Fahrmodus, der im Falle einer Safety-Car-Phase aktiviert werden kann. Das Speed-Limit wird dann automatisch eingehalten.

Renault R.S. 2027 Vision
Formel 1-Zukunft in Action 1:12 Min.

Um die Performance zu verbessern hat Renault den R.S. 2027 mit beweglichen Aerodynamik-Teilen ausgerüstet. Flügel sollen sich je nach Fahrsituation mal steiler mal flacher stellen. So etwas wäre heute vom Reglement noch verboten. Auch eine Art Allradantrieb und Allradlenkung will Renault in den Rennwagen integrieren.

Formel 1-Auto mit LED-Lightshow

An die Show hat Renault ebenfalls gedacht. Durch LED-Lichtern an den Rädern und den Flügeln sollen die Autos optisch spektakulärer daherkommen. An der Front sind Lichter in der für Renault typischen C-Form angebracht. Eine weitere Maßnahme, mit der man die Formel 1-Fans begeistern will, ist der tiefere Einblick in Telemetrie-Daten während des Rennens. So sollen zum Beispiel die noch verfügbaren Energiereserven immer angezeigt werden.

Renault-Sportchef Cyril Abiteboul erklärte, warum man den R.S.2027 entwickelt hat: „Es ist eine der Aufgaben von Renault, sich Gedanken um die Zukunft der Formel 1 zu machen und um neue Fans auf eine Art zu gewinnen, die sich mit den Zielen von Renault vereinbaren. Wir freuen uns, mit diesem Concept einen inspirierenden Dialog mit der Motorsport-Gemeinde und den Fans anstoßen zu können.“

Neuester Kommentar

...ein Inschinör hats schon schwör - ein Disseinör noch viel möhr...dann gute Nacht Formel 1!

alo 19. April 2017, 16:47 Uhr
Neues Heft
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden