Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Renault stellt R25 vor

Foto: Renault 7 Bilder

Im vierten Jahr nach ihrer Rückkehr peilen die Franzosen den Formel 1-Titel an. Der neue Renault R25 ist eine Evolutionsstufe des Vorgängers.

01.02.2005

"Wir wollen 2005 in der Lage sein, um den Titel zu fahren. " Diese Parole gab Renault-Motorsport-Chef Patrick Faure zu Jahresbeginn aus. Auch Teamchef Flavio Briatore hält die Zeit für gekommen. Mittel zum Zweck ist der neue Renault R25 mit neuem Motor, der auf den Namen RS25 getauft ist.

Beim Motor entschied man sich auf Wunsch von Technik-Chef Bob Bell erneut für einen Zylinderbankwinkel von 72 Grad. Eigentlich wollten die Motoreningenieure auf den motorisch günstigeren 90 Grad-Winkel umsteigen, doch die neuen Aerodynamik-Regeln zwangen zum Kompromiss.

Schmales Heck

Um den durch neue Regeln verlorenen Abtrieb zurückzugewinnen, setzt man bei Renault wie die Konkurrenz auf ein extrem schlankes Heck, in dem sich ein schmalerer Motor leichter unterbringen lässt. Auch der in der Mitte nach unten gewölbte Frontflügel entspricht dem Trend, den auch die Gegner folgen.

Bei der Gestaltung der Seitenkästen, die unten deutlich nach innen gezogen sind, ähnelt der R25 dem neuen Sauber. Die stark abfallende Form der Kästen, die zur Entlüftung mächtige Luftauslasskamine erfordert, ist ebenfalls beim neuen Williams erkennbar. Die Nase des neuen Autos ist zudem schmaler geworden.

Extravagante Vorderradaufhängung

Während McLaren zur Aufnahme der vorderen Radaufhängung ein Doppelkiel-Chassis verwendet, und Williams zum konventionellen Monokiel zurückgekehrt ist, kommt bei Renault ein sogenannter V-Kiel zum Einsatz. Bei diesem wachsen aus dem unteren Bereich des Monokiels seitliche Ausleger, an denen die Querlenker befestigt sind. Diese Lösung soll mehr Steifigkeit bieten als ein Doppelkiel.

Vor der Präsentation am 1. Februar in Barcelona hat der R25 bereits vier Testtage in Valencia hinter sich. Drei Tage saß Fernando Alonso hinterm Steuer, einen Tag Neuzugang Giancarlo Fisichella.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden