Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rennarzt Watkins hört auf

Foto: dpa

Nach 26 Jahren ist Sid Watkins als offizieller Arzt des Automobil-Weltverbandes FIA zurückgetreten und wird Präsident des neuen FIA-Instituts für Sicherheit in Paris.

20.01.2005

Wie die FIA am Donnerstag (20.1.) mitteilte, übernimmt Watkins' Assistent Gary Hartstein das Amt des Medizinischen Delegierten. Der Professor für Anästhesie und Notfall-Medizin am Universitäts- Krankenhaus in Liege/Belgien ist seit 1997 in der Formel 1 tätig.

"Professor Watkins hat einen einzigartigen Beitrag zur Verbesserung der Sicherheitsstandards geleistet", sagte FIA-Präsident Max Mosley über den 72-Jährigen. Er sei überzeugt, dass unter Watkins das neue Sicherheits-Institut eine führende Rolle in der Forschung einnehmen werde.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden