Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ricciardo gewinnt Montreal

"Sieg ist schwer zu verarbeiten"

Daniel Ricciardo - GP Kanada 2014 Foto: Red Bull 66 Bilder

Daniel Ricciardo hat sich in Montreal erstmals in die Formel 1-Siegerlisten eingetragen. Ein mutiges Manöver gegen Sergio Perez und Probleme der Mercedes-Piloten sorgten für den überraschenden Erfolg. Nach dem Rennen konnte es der Strahlemann aus Perth selbst nicht so recht glauben.

08.06.2014 Tobias Grüner

Unverhofft kommt oft. So sprachlos wie nach dem Rennen von Montreal sieht man Daniel Ricciardo nicht häufig. Nach einem Kampf über 70 Runden hatte der Red Bull-Pilot seinen ersten Siegerpokal in der Königsklasse eingefahren. Damit gerechnet hatte der Australier selbst nicht. Im Rennen sah es lange nicht nach der Siegpremiere aus.

Späte Entscheidung im Montreal-Krimi

"Das ist irgendwie surreal. Aber irgendwie richtig cool", strahlte Ricciardo anschließend. "Es war ja nicht so, dass ich das ganze Rennen angeführt habe. Ich konnte lange nicht davon ausgehen, dass ich hier gewinne. Das hat sich alles erst in den letzten Runden entschieden. Deshalb werde ich wohl eine Zeit brauchen, bis ich das alles in meinem Kopf verarbeitet habe. Aber natürlich ist es ein tolles Gefühl."
 
In der 65. Runde kam es zur entscheidenden Szene, als Ricciardo an Sergio Perez vorbeiging. "Ich habe mir einen guten Kampf mit Perez geliefert, kam aber einfach nicht vorbei. Sie haben auf der Gerade ein schnelles Auto. Das wussten wir. Und auch in den Kurven hat er es geschickt gemacht, mich hinter ihm zu halten. Er fuhr fehlerlos", so das Lob an den Gegner.

Attacke gegen Perez am Limit

Bei der Attacke 5 Runden vor der Zielflagge nahm Ricciardo allen Mut zusammen: "Ich konnte ihm gut durch die Zielschikane folgen. Er war wohl etwas nah an Nico vor ihm dran und hat etwas spät gebremst. Ich habe dann mit Hilfe des Windschattens und DRS in den ersten beiden Kurven einen Angriff gestartet. Das war nah am Abflug. Ich war mit zwei Rädern im Gras. Ich wusste aber, dass ich es an dieser Stelle probieren muss und habe alles reingelegt."
 
In den langen Runden im Force India-Getriebe hatte der Mann aus Down Under schon über den möglichen Sieg nachgedacht. "Ich konnte Nico ja vorne sehen, mit Perez dazwischen. Ich habe gedacht – wenn ich doch nur Perez knacken kann, dann kann ich auch Nico angreifen" Der Mercedes war 2 Runden nach Perez dann kein großes Hindernis mehr. Das Safety-Car in der letzten Runde sorgte dann etwas früher für den Jubel im Cockpit.

Erster Ricciardo-Sieg nach 3 Jahren

Auf dem Podium war Ricciardo sichtlich ergriffen: "Das war ein stolzer Moment, als ich die australische Hymne gehört habe. Seit 3 Jahren habe ich kein Rennen mehr gewonnen. Ich glaube es war in Monaco in der Renault World Series. Dieses Gefühl, auf der obersten Stufe zu stehen, habe ich sehr vermisst."
 
Schon als er den Wechsel zu Red Bull vollzog, dachte er an den ersten Sieg in der Formel 1. "Dass der jetzt so früh kam, ist etwas überraschend - wegen der guten Pace von Mercedes. Wir wissen, dass wir sie nur dank ihrer technischen Probleme heute angreifen konnten. Es wäre wirklich enttäuschend gewesen, wenn sie uns trotz der Schwierigkeiten geschlagen hätten. "
 
Neben Daniel Ricciardo ist auch Red Bull-Berater Helmut Marko ein Sieger des Montreal-Rennens. Er ist verantwortlich für das Nachwuchsprogramm des Rennstalls und war die treibende Kraft hinter der Beförderung. "Es gab viele, die unsere Entscheidung für Daniel kritisiert haben. Doch der Sieg zeigt, dass unser Junior-Programm richtig ist", strahlte auch der Österreicher.

Party im Flugzeug?

Der überraschende Sieg sorgte aber auch für einige unerwartete Probleme für Ricciardo. Eine Party in Montreal war eigentlich nicht eingeplant. "Eigentlich sollte ich direkt heute Abend noch nach Hause fliegen", grinste der Gewinner. "Aber ich weiß nicht, ob man die Nacht nach einem ersten Sieg in einem Flugzeug verbringen sollte. Mal sehen, was passiert."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden