Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rosberg

"Erwartungen an Hamilton sind hoch"

Foto: Wolfgang Wilhelm

Der ehemalige F1-Weltmeister Keke Rosberg sieht Lewis Hamilton vor einer schwierigen Saison. "Das erste Jahr waren die Flitterwochen. Jetzt kommt der Alltag. Die Erwartungen sind wahnsinnig hoch. Das sind große Stiefel, in die er steigen muss", sagte der Finne am Donnerstag (28.2.)in Hamburg.

28.02.2008

Nach seinem fulminanten Debüt-Jahr liegen auf dem 23-jährigen Jungstar die Titel-Hoffnungen des britisch-deutschen Rennstalls für die am 16. März in Melbourne beginnende Saison. "Es wird Höhen und Tiefen geben, und die muss er jetzt meistern", meinte Rosberg, der die Formel 1 künftig als Experte beim Pay-TV-Sender Premiere begleitet. Hamilton war im vergangenen Jahr erst im letzten Rennen in Sao Paulo noch von Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen abgefangen worden und verpasste die Weltmeisterschaft nur um einen Punkt.

Dritte Kraft gesucht

Hinter den führenden Teams von Ferrari und McLaren-Mercedes erwartet Rosberg ein offenes Rennen um den dritten Platz in der Konstrukteurs-Wertung. Auch dem Williams-Rennstall seines Sohnes Nico räumt er gute Chancen ein. "Sie sind nah dran. Doch wie nah, weiß ich nicht", meinte der 59-Jährige, der bis Dezember auch Manager der 22 Jahren alten deutschen Nachwuchs-Hoffnung war.

Mit seinem Sohn spricht Vater Rosberg privat allerdings nur selten über die Formel 1. "Mit mir möchte er eher über das Wetter reden als über den Motorsport", sagte Rosberg senior, der 1982 mit Williams Weltmeister wurde.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden