Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rossi testet wieder

Foto: Ferrari

Valentino Rossi steigt wieder in den Formel 1-Ferrari. Bei den Testfahrten in Valencia in der kommenden Woche (ab 30.1.) wird der Motorrad-Weltmeister neben Michael Schumacher und Felipe Massa für die Roten testen.

26.01.2006 Markus Stier

Rossi, der bisher lediglich unter Ausschluss der Konkurrenz in Fiorano und Mugello gefahren war, wird damit erstmals mit der gesammelten Formel 1-Elite auf die Piste gehen. Neben Ferrari sind auch McLaren, Toyota, Williams, BMW und Honda in Valencia.

"Valentino ist ein großer Champion und ein heller Kopf. Wenn er in die Formel 1 geht, dann um zu gewinnen und nicht um ein Mitläufer su sein", sagt Ferrari-Präsident Luca Montezemolo. Rossi, der zuletzt wieder bestritt, Formel 1-Ambitionen zu heben, wird in einem 2004er Ferrari sitzen, während Schumacher und Massa den neuen 248 F1 fahren.

Massa bleibt gelassen

Felipe Massa, dessen Arbeitplatz bedroht wäre, wenn Michael Schumacher nicht zurücktritt und Rossi mit Ferrari in die Formel 1 käme, sieht dem Test des Italieners und dem zu erwartenden Medien-Rummel gelassen entgegen: "Wir haben eine wichtige Saison vor uns und konzentrieren uns voll auf unsere Arbeit."

Was die Talente des Zweiradartisten betrifft, gibt sich Massa höflich und abwartend: "Wenn du mit einem V10 und frischen Reifen allein auf der Piste bist, kannst du durchaus ein paar gute Zeiten fahren. Problematisch wird es dann, wenn dir auf die anderen plötzlich zwei Sekunden fehlen. Die letzte Sekunde zu finden, ist die große Schwierigkeit."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden