Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rubens Barrichello

Kostet Tankstopp-Panne den Titel?

Rubens Barrichello Foto: dpa 57 Bilder

Rubens Barrichello wusste nicht, ob er sich ärgern oder freuen sollte. Angesichts seiner Probleme war Platz sechs Schadensbegrenzung. Doch der Brasilianer hätte vor WM-Rivale Jenson Button ins Ziel kommen können, hätte er nicht beim zweiten Boxenstopp gepatzt.

27.09.2009

Jenson Button nähert sich mit kleinen Schritten dem Titelgewinn. Nach Sebastian Vettels viertem Platz bei einem Rennen, das der Red Bull-Pilot vom reinen Speed her hätte gewinnen können, zählte Buttons fünfter Rang wie ein Sieg.

Webber aus dem Titelrennen

Der Engländer hat drei Rennen vor Schluss 25 Punkte Vorsprung auf Vettel. Ihm reicht ein vierter Platz, um den Deutschen kaltzustellen. Der zweite Red Bull-Pilot Mark Webber ist nach seiner vierten Nullrunde in Folge ganz aus dem Titelrennen. Auf den gefährlichsten Verfolger, Rubens Barrichello, machte Button einen Punkt gut. Drei Rennen vor Schluss trennen die beiden Brawn GP-Piloten 15 Zähler. 

Das sieht komfortabel aus. Doch Lewis Hamilton warnt seinen Landsmann aus eigener Erfahrung: "Ich hatte 2007 17 Punkte Vorsprung, und es waren nur noch zwei Rennen zu fahren. Trotzdem habe ich den Titel noch verloren."

Motor stirbt an der Box ab

Rubens Barrichello war das kein großer Trost. Angesichts der Umstände war ein sechster Platz Schadensbegrenzung, doch nach dem Stand der 45. Runde musste sich Barrichello schwarz ärgern. Da lag der WM-Zweite noch 5,5 Sekunden vor Button. Der Boxenstopp in der 46. Runde, sein zweiter im Rennen, drehte die Reihenfolge um. Barrichello ließ in der Box fünf Sekunden liegen. Beim Tanken starb der Motor ab. "Rubens ließ beim Reinfahren in die Box die Drehzahl zu stark absinken. Der Gang ging nicht mehr raus, und er konnte den Leerlauf nicht einlegen", erklärte Teamchef Ross Brawn.

Button konnte fünf Runden länger draußen bleiben als sein Kollege und machte in dieser Zeit mit wenig Sprit im Tank den Rest der Zeit auf Rubinho gut. Barrichello bemühte sich nach dem GP Singapur um Fassung: "Wenn man bedenkt, dass ich in der Qualifikation einen Unfall hatte, dass ich wegen des Getriebewechsels um fünf Startplätze zurückmusste und dass ein Boxenstopp nicht funktionierte, kann ich froh sein, nur einen Punkt verloren zu haben. Denke ich daran, dass ich im Rennen die meiste Zeit vor Jenson lag, muss ich sehr enttäuscht sein."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden