Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rubens Barrichello

"Sehr detailverliebt"

Der Mann neben Michael Schumacher freut sich über sein neues Sportgerät und ist mehr denn je glücklich, dass er seinen Vertrag bei Ferrari verlängert hat.

03.02.2004

"Ich war so happy, dass ich es jedem gleich erzählen wollte, aber ich musste fünf oder sechs Monate still halten", klagt Rubens Barrichello über seine Vertragsverlängerung. Selbst sein Vater musste sich eine Weile gedulden. "Er hätte es meiner Mutter gesagt. Die informiert die Oma. Ein paar Tage später hätte es die ganze Welt gewusst."

Seinem neuen Arbeitsgerät näherte sich der Brasilianer wie ein Genießer: "Ich bin am Abend vor der Präsentation ganz allein auf dem Auto gesessen, und habe mir alles angeschaut. Vorne sieht es aus wie der Vorgänger. Hinten ist es total anders. Sehr detailverliebt, würde ich sagen."

Mehr oder weniger laut träumt Barrichello immer noch davon, trotz Michael Schumacher im Team einen Titel zu holen, auch weil er vom Teamkollegen im Lauf der Jahre manches gelernt hat, vor allem außerhalb des Autos: "Michael hat viel mehr Erfahrung damit, was es heißt, ein kompletter Rennfahrer zu sein." Im Cockpit konnte sich Barrichello nichts abschauen: "Unsere Fahrstile sind zu verschieden."

Warum Rubens Barrichello sich nicht überbezahlt fühlt, warum er noch viel Leben hat und alles Wissenswerte über den neuen Ferrari F2004 lesen Sie in der neuen Ausgabe von auto motor und sport, Heft 4, ab 4. Februar im Handel.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden